Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.05.2008

AUSBLICK/Linde zeigt solide Zahlen im ersten Quartal

Von Heide Oberhauser-Aslan Dow Jones Newswires

Von Heide Oberhauser-Aslan Dow Jones Newswires

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Technologiekonzern Linde Group wird nach Einschätzung von Analysten erneut ein solides Quartal vorlegen. Die Experten rechnen sowohl mit Umsatzzuwächsen als auch mit einer weiteren Verbesserung des operativen Ergebnisses (EBITDA). Die Zahlen will der in München ansässige DAX-Konzern am Freitag veröffentlichen.

Von Dow Jones Newswires befragte Analysten rechnen im Mittel ihrer Schätzungen mit einem Umsatzplus von 6% auf 3,027 Mrd EUR. Beim EBITDA sagen sie eine Zunahme um 10% auf 625 Mio EUR voraus. Nach Steuern und Minderheitsanteilen sind die Zahlen stark rückläufig. Eine Vergleichbarkeit sei hier jedoch nicht gegeben, da im Vorjahr Gewinne aus Unternehmensverkäufen im Quartal angefallen sind, erklären Analysten. Das Nettoergebnis sehen sie im Mittel bei 140 Mio EUR, nach 445 Mio EUR im entsprechenden Vorjahresquartal.

Wachstum erwarten Analysten sowohl im Gasegeschäft als auch in der Sparte Engineering. Im Gasebereich rechnen Analysten von UniCredit im Jahresvergleich noch mit einem 6% höheren Umsatz. Das EBITDA der Sparte erwarten sie bei 603 Mio EUR und damit um 9% höher als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Unter anderem wegen gestiegener Rohstoff- und Energiekosten dürfte das Spartenergebnis nach Einschätzung von UniCredit damit leicht schwächer als im Vorquartal ausgefallen sein.

Im Bereich Engineering, der abrechnungsbedingt hohen Schwankungen unterliegt, erwartet UniCredit noch ein EBITDA im Quartal von 47 Mio EUR, nach 44 Mio EUR im Vergleichsquartal des Vorjahres.

Für das Gesamtjahr 2008 hat Linde bisher nur eine vage Prognose gegeben. Danach peilt das Unternehmen eine Steigerung von Umsatz und operativem Ergebnis an. 2007 war der Umsatz vergleichbar gerechnet um 13,9% auf 12,306 Mrd EUR geklettert. Das operative Ergebnis hatte im gleichen Zeitraum um 18,1% auf 2,424 Mrd EUR zugelegt.

Webseite: http://www.linde.com -Von Heide Oberhauser-Aslan, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29 725 113, heide.oberhauser@dowjones.com DJG/hoa/nas

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.