Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Bahn prüft ICE-Kauf in Frankreich - Hannoversche Allgemeine

04.02.2008
HANNOVER (Dow Jones)--Die Deutsche Bahn prüft angeblich den Kauf von ICE-Zügen in Frankreich. Die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" (Montagausgabe) berichtet, bei der laufenden Ausschreibung für die Lieferung von bis zu 15 internationalen Hochgeschwindigkeitszügen gelte der französische TGV-Hersteller Alstom als Mitfavorit.

HANNOVER (Dow Jones)--Die Deutsche Bahn prüft angeblich den Kauf von ICE-Zügen in Frankreich. Die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" (Montagausgabe) berichtet, bei der laufenden Ausschreibung für die Lieferung von bis zu 15 internationalen Hochgeschwindigkeitszügen gelte der französische TGV-Hersteller Alstom als Mitfavorit.

Alstom-Konkurrent und Bahn-Hauslieferant Siemens könne erstmals einen Auftrag für den ICE verlieren. Eine Bahnsprecherin sagte dem Blatt laut Nachrichtenagentur ddp, man sei für alle Anbieter offen.

Alle großen Bahnhersteller bewerben sich der Zeitung zufolge um den Pilotauftrag, der als Weichenstellung für den künftigen Europaverkehr mit Tempo 300 und mehr gilt. Weltmarktführer Alstom SA geht mit seinem neuen Schnellzug "Alstom Grande Vitesse" (AGV) ins Rennen. Die Deutsche Bahn AG will mit den Mehrsystem-ICE vor allem in Frankreich, Belgien und den Niederlanden fahren. Erwartet wird ein harter Preiskampf zwischen Alstom und Siemens.

Der Hauptgeschäftsführer des Verbands der Bahnindustrie, Ronald Pörner, sagte dem Blatt, der Zuschlag für den Bau der ICE-Züge werde bis Juni erwartet.

Der Zeitung zufolge wollte man sich bei der Siemens AG zur DB-Ausschreibung nicht näher äußern. "Wir prüfen erstmal die Unterlagen und entscheiden dann über eine Beteiligung", sagte eine Sprecherin dem Blatt.

DJG/ddp/bam/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.