Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.05.2009

Barclays bestätigt Kontakte wegen Asset-Management-Sparte

LONDON (Dow Jones)--Die britische Bank Barclays hat bestätigt, von Interessenten auf einen möglichen Verkauf ihrer Asset-Management-Sparte Barclays Global Investors (BGI) angesprochen worden zu sein. Diese Kontakte seien im Zusammenhang mit dem Verkauf der Tochtergesellschaft iShares erfolgt, teilte Barclays am Freitag mit.

LONDON (Dow Jones)--Die britische Bank Barclays hat bestätigt, von Interessenten auf einen möglichen Verkauf ihrer Asset-Management-Sparte Barclays Global Investors (BGI) angesprochen worden zu sein. Diese Kontakte seien im Zusammenhang mit dem Verkauf der Tochtergesellschaft iShares erfolgt, teilte Barclays am Freitag mit.

Die Tochter iShares gehört zu BGI. BGI verwaltet Vermögen im Volumen von etwa 1,5 Bill USD und wird mit rund 12 Mrd USD bewertet. Barclays hatte kürzlich bekanntgegeben, eine Vereinbarung über den iShares-Verkauf mit dem Private-Equity-Unternehmen CVC Capital Partners Group geschlossen zu haben. Dabei sei eine Kaufpreis von 3 Mrd GBP beschlossen worden. Allerdings hatten beide Seiten ferner vereinbart, dass Barclays weitere unaufgeforderte Gebote von Dritten innerhalb von 45 Werktagen ab dem 15. April annehmen könne.

Die Aussichten auf einem möglichen Verkauf der BGI-Sparte haben am Freitag den Kurs der Barclays-Aktie im Handelsverlauf kräftig steigen lassen. Gegen 15.06 MESZ notierte der Anteilsschein 5,5% im Plus bei 267 Pence. Händler beurteilten einen möglichen BGI-Verkauf allerdings skeptisch. Der Verkauf sei womöglich kurzfristig mit Blick auf die Liquiditätslage positiv, allerdings trenne sich die Bank damit gleichzeitig von ihrem "Tafelsilber", hieß es im Handel.

Webseite: http://www.barclays.com -Von Marietta Cauchi und Ian Walker, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29 725 102; unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/mkl/bam

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.