Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.09.2006

Beamer mit Multiscreen-Funktion

Als leichte, schicke Begleiter für unterwegs oder für Schulklassen stellt Epson drei neue 3LCD-Projektoren mit USB-Port und Multiscreen-Funktion vor. Von einem PC können so mehrere der "EMP-1700"-Geräte mit unterschiedlichen Inhalten angesteuert werden.

Von Klaus Hauptfleisch

Drei neue, ultraportable XGA-Beamer auf 3LCD-Basis hat Epson im Programm. Clou der neuen "EMP-1700"-Serie sind die Multiscreen-Fähigkeit und der Anschluss für ein USB-Speichermedium, um mit der "EasyMP-Technologie" auch PC-unabhängig Präsentationen starten zu können. Mit Multiscreen können über einen einzigen PC mehrere Beamer der 1700er-Serie unterschiedliche Inhalte darstellen. Das Spitzenmodell, der 1,7 Kilogramm leichte und mit 2.700 Ansi-Lumen lichtstarke "EMP-1715" ist sogar WLAN-fähig für die schnelle drahtlose Übertragung von Präsentationen oder MPEG-2-Filmen.

Der "EMP-1710" und der "EMP-1700" bringen mit 2.700 respektive 2.200 Ansi-Lumen jeweils gerade mal 1,6 Kilogramm auf die Waage. Das Kontrastverhältnis liegt LCD-typisch bei 500:1. Alle drei Geräte zaubern schon auf zwei Metern Entfernung ein 60 Zoll großes Bild, natürlich wirkendes Bild an die Wand. Die Trapezkorrektur (Keystone) funktioniert automatisch.

Die Nettopreise ohne Mehrwertsteuer liegen bei 1.390 Euro für den EMP-1700, 1.790 Euro für den EMP-1710 und 1.990 für den EMP-1715.