Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.07.2014 - 

Sichere Sprach- und Datenverbindungen

Blackberry übernimmt Mobile-Security-Spezialisten Secusmart

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Um die vom "Merkel-Phone" bekannte Sicherheit für Sprach- und Datenverbindungen auf weitere Blackberry-Geräte zu übertragen, hat Blackberry nun angekündigt, den Mobile-Security-Spezialisten Secusmart zu übernehmen.
Kanzlerin Merkel als Türöffner für neue Geschäfte von Blackberry und Secusmart
Kanzlerin Merkel als Türöffner für neue Geschäfte von Blackberry und Secusmart
Foto: Deutsche Messe

Mit der geplanten Übernahme von Secusmart bekräftigt Blackberry seinen Anspruch, im Bereich Mobile Security ganz vorne mitzumischen. Die beiden Unternehmen arbeiten bereits seit 2009 zusammen, bekanntestes Produkt ist die vom BSI für die Sicherheitsstufe VS-NfD ((Verschlusssache - Nur für den Dienstgebrauch) zertifizierte Verschlüsselungslösung "Secusuite for Blackberry 10". Blackberry zufolge werden mit einem speziellen Kryptochip von Secusmart ausgerüstete Blackberrys in Kanada und Deutschland bereits von zahlreichen Regierungseinrichtungen und fast allen Ministerien sowie deren Vorsitzenden einschließlich Bundeskanzlerin Angela Merkel genutzt.

Geht es nach den beiden Unternehmen, ist dies nur der Anfang: So soll Secusmart zwar als eigenständige GmbH fortbestehen. Gleichzeitig erhält das Düsseldorfer Unternehmen durch das weltweite Vertriebs- und Support-Team der Blackberry "Security Unit" Zugang zum globalen Markt für sichere mobile Kommunikation.

"Als Abhörschutzunternehmen haben wir durch diesen strategischen Schritt ganz neue Möglichkeiten "Security made in Germany" weltweit Behörden, Mobilfunkbetreibern und Unternehmen anzubieten", erklärte Secusmart-Chef Dr. Hans-Christoph Quelle in einer Stellungnahme. Da das Herzstück der Secusmart-Technologie ein Krypto-Chip sei, blieben die Geheimnisse unserer bestehenden und zukünftigen Kunden auch weiterhin zuverlässig geschützt. betonte er. Ende zu Ende Verschlüsselung sei das einzige Mittel, um die Sprach- und Datenkommunikation vor Spionage Dritter zu schützen.

Jack Gold, Chefanalyst und Gründer von J. Gold Associates, bewertet die Übernahme positiv. Mit dem Kauf von Secusmart setze Blackberry auf eine Nische im Markt, die aktuell keine andere Plattform adressiere - den Markt für Sprachverschlüsselung. Falls es den Kanadiern gelingt, Unternehmen für das Thema Sichere Sprachkommunikation und die Konsequenzen des Fehlens davon zu sensibilisieren, könnte Blackberry im Markt gut zulegen.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!