Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.10.2015 - 

Blackberry 10.3.3 kommt Anfang 2016

Blackberry will an Blackberry 10 festhalten

Für das Priv sattelt Blackberry zum ersten Mal in der Firmengeschichte auf ein anderes als das eigene Betriebssystem um. Jetzt erklärt das Unternehmen, dass Blackberry OS trotz Android-Exkurs aber nicht abgeschrieben wird. Im Gegenteil: Anfang 2016 soll Blackberry OS 10.3.3 erscheinen.
Trotz Android-Abstecher soll das hauseigene Blackberry-Betriebssystem weiterentwickelt werden.
Trotz Android-Abstecher soll das hauseigene Blackberry-Betriebssystem weiterentwickelt werden.
Foto: Blackberry

Ob sich Blackberrys Abstecher hin zum Android-Betriebssystem beim kommenden Slider-Smartphone Priv am Ende auszahlt, wird sich wohl erst in den nächsten Monaten zeigen. Dass im Falle eines anhaltenden Misserfolgs ein Ausstieg aus dem Geschäft mit Smartphones nicht auszuschließen sei, erklärte jüngst auch CEO John Chen: Binnen eines Jahres wolle man mit den Geräten Gewinn erwirtschaften, sonst droht den Business-Handys das Aus. Mit dieser Ansage dürfte das Unternehmen wohl aber nicht zuletzt Entwickler verunsichert haben, die auf die Blackberry-Plattform setzen. Per Blog-Beitrag will man sie nun beschwichtigen.

Auch wenn Chen einen Umstieg auf Android nicht gänzlich ausschließt - die Sicherheits-Features von Blackberry müssten sich nur auf das Google-Betriebssystem übertragen lassen -, wird der Konzern zunächst an Blackberry OS festhalten. Zwar werde man auch weiterhin die Android-Runtime unterstützen und Apps mithilfe von Amazons Appstore vertreiben, der eigenen Blackberry-World-Plattform werde man aber treu bleiben und sie soll für Apps mit Schwerpunkt auf Sicherheit und Produktivität auch die erste Wahl für Nutzer bleiben. Auch werde man die Entwicklung von Unternehmensanwendungen für Blackberry OS 10 über BES12 weiter fördern, Pläne zur Veröffentlichung neuer SDKs oder APIs für das Betriebssystem gibt es derzeit aber nicht.

Weiterhin kündigt Blackberry an, die Entwicklung am System und den eigenen Apps fortzuführen und Anfang 2016 Blackberry OS 10.3.3 herausbringen zu wollen. Details zu den Neuerungen oder den unterstützten Smartphones wurden aber nicht genannt. Das Hadern um den Launch einer Version 10.4 oder gar eines Blackberry OS 11 sowie die Tatsache, dass schlicht kein neues Referenzgerät in Reichweite ist das die Plattform spannend hält, könnte die Unsicherheit bei einigen Entwicklern am Ende eher verstärken. Eines führt der Blog-Beitrag nämlich recht deutlich vor, und zwar auf welch dünnen Beinen das Betriebssystem aktuell steht.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!
 

Slash82

Das System ist mittlerweile veraltet? Es ist nach wie vor das modernste "Echtzeit-OS" der Welt. BlackBerry zieht sich nur mit OS10 aus dem "Consumer-Market" und will mit OS10 die Geschäftskunden bedienen.

Norman

Das Passport SE ist erst dieses Jahr rausgekommen, wie das Classic und das Leap. ;-)
Und das System ist ganz und gar nicht Veraltet, wo bei Android noch "getoucht" wird wischt man bei BB10 schon ewig. Eine weitere Besonderheit ist das man BB10 wie Android bedinen kann, Android aber nicht wie BB10, was sich mit dem Priv nun ändern dürfte. Denn einige der BB10 Funktionen sind ja auf das Priv übertragen worden. Davon abgesehen kommt selbst ein gehärteter Linux Kernel (wie er im Priv zum Einsatz kommt) nicht an den QNX Kernel dran, deshalb hält BlackBerry auch an BB10 fest.

MBremmer

Ganz schön kleinlich :)

Eisberg

An Blackberry OS wird man ganz sicher nicht festhalten, da das letzte Handy mit diesem OS vor zwei Jahren auf den Markt kam, das System mittlerweile veraltet ist und der Support daher Ende des JAhres eingestellt wird. Oder meintet ihr Blackberry 10? Blackberry OS hieß das Betriebssystem vor Blackberry 10 ;)

DIe Entwicklung an einer 10.3.4 Version wurde vor einigen Wochen aber auch schon bestätigt.

comments powered by Disqus