Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.05.2010

Boeing-CEO erwartet reichlich Bestellungen aus China

CHICAGO (Dow Jones)--Der US-Flugzeughersteller Boeing rechnet nach Aussage seines CEO mit reichlich Bestellungen aus China. Zwar werde die wachsende chinesische Flugzeugindustrie in Zukunft zum größten Lieferant für Passagierjets in dem Land aufsteigen, die Flugbranche sei jedoch groß genug, um auch für Boeing und andere Hersteller robuste Umsatzzuwächse zu liefern, sagte James McNerney am Mittwoch.

CHICAGO (Dow Jones)--Der US-Flugzeughersteller Boeing rechnet nach Aussage seines CEO mit reichlich Bestellungen aus China. Zwar werde die wachsende chinesische Flugzeugindustrie in Zukunft zum größten Lieferant für Passagierjets in dem Land aufsteigen, die Flugbranche sei jedoch groß genug, um auch für Boeing und andere Hersteller robuste Umsatzzuwächse zu liefern, sagte James McNerney am Mittwoch.

"Die chinesische Flugzeugindustrie, die heute ein Kunde und Zulieferer sowohl für Boeing als auch für Airbus ist, wird ein starker Wettbewerber für beide Unternehmen werden", fügte McNerney hinzu. Allerdings würden die chinesischen Flugzeughersteller nicht in der Lage sein, ganz auf die Nachfrage nach Flugzeugen zu verzichten, sagt der Boeing-CEO voraus. Dadurch werde Boeing die Möglichkeit haben, einen bedeutenden Martkanteil zu erzielen, auch wenn es weniger als die Mehrheit sei. 40% des Marktes wären ein großer Gewinn in einem Markt dieser Größe, so McNerney.

Von der chinesischen Passagierflugzeug-Flotte erwartet der Manager, dass sie sich in den kommenden 20 Jahren auf mehr als 4.600 Flugzeuge vergrößert. Daraus resultiere eine Marktoption von 400 Mrd USD. Das wäre annähernd 20 Mal der Wert der gegenwärtig in China eingesetzten Boeing-Flugzeuge.

Webseiten: www.boeing.com www.airbus.com -Von Bob Tita, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 111, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/ebb/cbr Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.