Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.04.2008

Boeing dürfte 18 Monate Verspätung für den 787 melden - Times

CHICAGO (Dow Jones)--Der US-Flugzeughersteller Boeing dürfte einem Pressebericht zufolge am Berichtstag Verzögerungen von 18 Monaten bei der Auslieferung seines 787-Modells "Dreamliner" ankündigen. Es werde damit gerechnet, dass Boeing-Kunden das neue Modell nicht vor Ende 2009 in Betrieb nehmen können, berichtet die Londoner Zeitung "The Times" (Mittwochausgabe) unter Berufung auf Boeing nahestehende Personen.

CHICAGO (Dow Jones)--Der US-Flugzeughersteller Boeing dürfte einem Pressebericht zufolge am Berichtstag Verzögerungen von 18 Monaten bei der Auslieferung seines 787-Modells "Dreamliner" ankündigen. Es werde damit gerechnet, dass Boeing-Kunden das neue Modell nicht vor Ende 2009 in Betrieb nehmen können, berichtet die Londoner Zeitung "The Times" (Mittwochausgabe) unter Berufung auf Boeing nahestehende Personen.

Der Rückschlag dürfte den Luftfahrtkonzern mehrere Milliarden US-Dollar kosten, die als Entschädigung an die Auftraggeber gezahlt werden müssen. Dem "Times"-Bericht zufolge liegen Boeing Bestellungen für das Flugzeug im Gesamtwert 150 Mrd USD vor. Ursprünglich sollten das Treibstoff-sparende Flugzeuge aus Kohlefaser schon kommenden Monat ausgeliefert werden, doch der Fertigstellungstermin wurde bereits zwei Mal verschoben worden.

Möglicherweise werde eine der drei Varianten des "Dreamliner"-Modells auf einen noch späteren Zeitpunkt hinausgezögert als die anderen Varianten, vielleicht werde sie sogar ganz gestrichen, berichtet die "Times" weiter. So könnten sich die Boeing-Ingenieure zunächst auf die Lösung bestimmter technischer Probleme konzentrieren.

Boeing wird am heutigen Mittwoch über den Stand der Entwicklung des 787 berichten.

Webseite: http://www.boeing.com DJG/DJN/phf/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.