Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


09.07.2009

Bosch-Tochter ersol senkt Prognose erneut und erwartet Verlust

ERFURT (Dow Jones)--Die Bosch-Tochter ersol Solar Energy AG senkt ihre Prognose für 2009 zum zweiten Mal binnen zwei Monaten. Der Umsatz werde unter 300 Mio EUR bleiben, erklärte das Erfurter Unternehmen am Donnerstag. Damit sei auch von einem negativen Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auszugehen. Erst Mitte Mai hatte ersol die Umsatzprognose auf 330 Mio bis 380 Mio EUR von ursprünglich 420 Mio EUR gesenkt. Bisher wollte das Unternehmen vor Zinsen und Steuern 30 Mio bis 60 Mio EUR verdienen.

ERFURT (Dow Jones)--Die Bosch-Tochter ersol Solar Energy AG senkt ihre Prognose für 2009 zum zweiten Mal binnen zwei Monaten. Der Umsatz werde unter 300 Mio EUR bleiben, erklärte das Erfurter Unternehmen am Donnerstag. Damit sei auch von einem negativen Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auszugehen. Erst Mitte Mai hatte ersol die Umsatzprognose auf 330 Mio bis 380 Mio EUR von ursprünglich 420 Mio EUR gesenkt. Bisher wollte das Unternehmen vor Zinsen und Steuern 30 Mio bis 60 Mio EUR verdienen.

Zur Begründung hieß es, die erhoffte Trendwende sei bisher in der Branche nicht angekommen. Ausschlaggebend sei die nach wie vor schwierige Marktlage. Sie sei von einem zum Vorjahr rückläufigen Weltmarktvolumen der Photovoltaik verbunden mit einem anhaltenden Überangebot an Solarstromprodukten geprägt. Ersol werde seine Absatzplanung an die verringerte Nachfrage anpassen und prüfe dazu verschiedene Möglichkeiten.

Zahlen für das erste Halbjahr will ersol am 14. August vorlegen. Ersol gehört seit Sommer vergangenen Jahres zu mehr als 95% zur Robert Bosch GmbH. Das Stuttgarter Technologieunternehmen hatte für die Komplettübernahme mehr als 1 Mrd EUR geboten.

Webseite: http://www.ersol.de DJG/rio/jhe Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.