Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


09.07.2010

BT einigt sich mit Gewerkschaft und wendet Streik ab

LONDON (Dow Jones)--Der britische Telekommunikationskonzern BT Group hat den ersten Streik seit 23 Jahren bei dem Konzern abgewendet. Mit der größten Gewerkschaft Communication Workers Union (CWU) erzielte der Konzern nach Angaben vom Freitag nach wochenlangen Ringen eine Einigung. Die bei der CWU organisierten 55.000 BT-Mitarbeiter - größtenteils Call-Center-Beschäftigte, Techniker und Kundenbetreuer - sollen nun einen jährlichen Lohnzuwachs von 3% erhalten.

LONDON (Dow Jones)--Der britische Telekommunikationskonzern BT Group hat den ersten Streik seit 23 Jahren bei dem Konzern abgewendet. Mit der größten Gewerkschaft Communication Workers Union (CWU) erzielte der Konzern nach Angaben vom Freitag nach wochenlangen Ringen eine Einigung. Die bei der CWU organisierten 55.000 BT-Mitarbeiter - größtenteils Call-Center-Beschäftigte, Techniker und Kundenbetreuer - sollen nun einen jährlichen Lohnzuwachs von 3% erhalten.

Die Vereinbarung hat laut der BT Group plc einen Laufzeit von 39 Monaten und gilt bis März 2013. Die erste Gehaltserhöhung werde rückwirkend zum Januar 2010 wirksam. Die CWU will ihren Gewerkschaftsmitgliedern die Annahme des BT-Angebots empfehlen, darüber soll in den kommenden Wochen eine Urabstimmung erfolgen.

Bei der BT Group plc standen die Zeichen wochenlang auf Streik, nachdem die Verhandlungen mit der Gewerkschaft wiederholt gescheitert waren. Die CWU hatte eine Lohnerhöhung um 5% in diesem Jahr gefordert, während BT nach einem verbesserten Angebot eine Gehaltserhöhung um 2% in diesem und 3% im kommenden Jahr sowie Einmalzahlungen und Arbeitsplatzgarantien angeboten hatte.

Webseiten: www.cwu.org www.btplc.com -Von Lilly Vitorovich, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 108, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/cbr

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.