Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.06.2015 - 

Spur nach Russland?

Bundesanwaltschaft wird wegen Cyberattacke auf Bundestag aktiv

Nach der jüngsten und bisher schwersten Cyberattacke auf den Bundestag hat sich die Bundesanwaltschaft in den Fall eingeschaltet.

"Wir führen einen Beobachtungsvorgang", bestätigte eine Sprecherin der Bundesanwaltschaft am Dienstagabend einen Bericht von "Spiegel Online". Nähere Einzelheiten wollte die Sprecherin nicht nennen.

Reichstag in Berlin, Sitz des Bundestags
Reichstag in Berlin, Sitz des Bundestags
Foto: Thomas Cloer

Laut "Spiegel Online" ist der Spionageangriff möglicherweise das Werk russischer Profi-Hacker. Das Online-Portal beruft sich dabei auf vertrauliche Quellen. Den deutschen Sicherheitsbehörden lägen inzwischen deutliche Indizien vor, die auf eine Urheberschaft russischer Cyberspione - womöglich eines Geheimdienstes - hindeuteten.

Vor zwei Wochen war bekanntgeworden, dass Bundestagscomputer Ziel einer bislang beispiellosen Attacke unbekannter Hacker geworden waren. Ein Sprecher der Bundestagsverwaltung hatte vor wenigen Tagen bestätigt, dass es den Hackern dabei gelungen sei, Daten zu stehlen. (dpa/tc)

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!