Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


19.08.2010

Chiphersteller NXP erhält Auftrag für deutschen Ausweis-Chip

EINDHOVEN (Dow Jones)--Der niederländische Chiphersteller NXP hat einen Auftrag aus Deutschland zur Lieferung von Chips erhalten, die für die neuen Personalausweise vorgesehen sind. In Deutschland werden in den kommenden zehn Jahren über 60 Mio neue Personalausweise im Scheckkartenformat ausgegeben, die mit Chips zur Speicherung von biometrischen und anderen Daten ausgestattet werden. Dazu liefere die frühere Philips-Tochter nun ihre Technologie, wie die NXP Semiconductors NV am Donnerstag mitteilte. In Deutschland sollen die Chips vor allem Online-Transaktionen sicherer machen und auch kontaktlos auslesbar sein.

EINDHOVEN (Dow Jones)--Der niederländische Chiphersteller NXP hat einen Auftrag aus Deutschland zur Lieferung von Chips erhalten, die für die neuen Personalausweise vorgesehen sind. In Deutschland werden in den kommenden zehn Jahren über 60 Mio neue Personalausweise im Scheckkartenformat ausgegeben, die mit Chips zur Speicherung von biometrischen und anderen Daten ausgestattet werden. Dazu liefere die frühere Philips-Tochter nun ihre Technologie, wie die NXP Semiconductors NV am Donnerstag mitteilte. In Deutschland sollen die Chips vor allem Online-Transaktionen sicherer machen und auch kontaktlos auslesbar sein.

NXP-Wettbewerber Infineon ging mit der ersten Auftragsvergabe zunächst leer aus, macht sich aber Hoffnung, ebenfalls zum Zuge zu kommen. "Wir gehen fest davon aus, einer der beiden Chip-Zulieferer zum Personalausweis zu sein", sagte Helmut Gassel, President der Division Chip Card & Security bei der Infineon Technologies AG. "Die Gespräche zur Auftragsvergabe sind weit fortgeschritten." Üblicherweise werden weltweit für Regierungsprojekte, wie dem elektronischen Reisepass oder neuen Personalausweis, immer mindestens zwei Chip-Lieferanten beauftragt. Insbesondere bei der Neueinführung von Ausweisdokumenten ist eine Auftragsvergabe in Teilmengen üblich.

Webseiten: www.nxp.com www.infineon.com DJG/jhe/has

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.