Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.03.2009 - 

"XenWorkstation"

Citrix plant kostenlose Virtualisierungs-Plattform für Desktops

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Citrix könnte bereits in dieser Woche eine kostenlose Virtualisierungs-Plattform für Windows und Mac OS X veröffentlichen.

Das berichtet das Blog virtualization.info. "XenWorkstation" habe nichts mit dem Client-Hypervisor zu tun, den Citrix gemeinsam mit Intel entwickle. Vielmehr handele es sich dabei um eine Type-2-Version (Hosted VMM) im Stile von VMware Player/Workstation/Fusion, Parallels Workstation/Desktop, Sun VirtualBox oder Microsoft Virtual PC. Xen werde dabei unter Windows und Mac OS X als Kernel-Modul laufen; Linux wird nicht unterstützt.

VMware verdanke seine heutige Marktposition nicht zuletzt der raschen Verbreitung seiner Workstation bei Entwicklern, heißt es weiter. Citrix müsse dringend seine Reputation in der Virtualisierungs-Community verbessern, und eine kostenlose XenWorkstation könnte dafür ein gutes Vehikel sei. Erst kürzlich hatte Citrix angekündigt, den XenServer inklusive Features wie Live-Migration und Resource Pools künftig kostenlos abzugeben.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!