Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.06.2007

"Das wird die Mobility-Landschaft durcheinanderwirbeln!"

Eee PC 701 heißt eines der Asus-Highlights auf der diesjährigen Computex. Ein 7-Zoll-Bildschirm, Flash-Speicher statt Festplatte und Linux sorgen für 3,5 Stunden angegebene Akku-Laufzeit und ein kleines Format. Der Preis? Mit 199 Dollar ein Hammer. Die Frage: Gibt es Ihrer Meinung nach einen Markt für solche Geräte, Herr von Wedemeyer?

Von Wedemeyer: Die Möglichkeiten im Vergleich zu einem Notebook sind begrenzt. Im Wohnzimmer werden die Spielekonsolen oder die Wohnzimmer-PCs (Grafikpower für Spiele, Festplattenplatz für TV-Aufzeichnungen) wohl eher das Rennen machen. Denn die sind sowieso schon da. Und Mobilität spielt auf dem Sofa keine besonders große Rolle. Die Akku-Laufzeit liegt zudem meist unter der von Business-Subnotebooks, sodass auch für professionelle Anwender der Vorteil nicht klar erkennbar ist. Also: Abgesehen vom Preis reden wir über Einschränkungen und nicht über Zusatznutzen gegenüber vorhandenen Lösungen.

Begehrlichkeit ist schwer zu prognostizieren. Ich glaube nicht daran, dass dieses Gerät ein "Must Have" wird, denn Begehrlichkeit hat auch etwas mit Statussymbolen zu tun - damit, etwas unbedingt haben zu wollen. Es geht darum, Inhalte und Werte von Marken und Produkten auf die eigene Person zu übertragen. Dafür könnte das Gerät schlicht zu unprätentiös und wiederum zu günstig sein.

Vielleicht aber macht genau der Preis den Eee PC zum "echten" Volks-Notebook! Genau das ist die Marketingfrage, die Asus beantworten muss. Mit 199 Dollar als Preispunkt hat er jedenfalls das Zeug zu einem Kassenschlager. Durcheinanderwirbeln wird er die Mobility-Landschaft in jedem Fall! CM