Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Was ist da los?

Datenschleuder-Vorwürfe bei Windows Phone 7 werden untersucht

12.01.2011
In Foren und Blogs häufen sich die Beschwerden über Windows Phone 7. Die Nutzer berichten, dass ihre Smartphones mit dem neuen Microsoft-Betriebssystem riesige Mengen an Daten über das Mobilfunknetz verschicken. Andere klagen, dass ihre Geräte ein vohandenes Wlan-Netz ignorieren. Die Beschwerden haben mittlerweile eine Größenordnung erreicht, dass Microsoft jetzt eine Untersuchung eingeleitet hat, wie die BBC schreibt.Ihr Telefon verschicke unablässig Daten über das Mobilfunknetz, selbst wenn es in ein Wlan-Netz eingebucht ist, beschweren sich Nutzer. Dadurch verbrauche es pro Stunde 2 bis 5 Megabyte. Selbst bei nur 2 Megabyte pro Stunde summiert sich der Verbrauch auf knapp 1,5 Gigabyte im Monat. Andere haben auf ihrer Monatsrechnung riesige Datenpakete entdeckt, die das Telefon zu bestimmten Uhrzeiten abschickt. Sie erreichen Größenordnungen von 30 bis 50 Megabyte, in Einzelfällen sogar bis zu 400 Megabyte.

In Foren und Blogs häufen sich die Beschwerden über Windows Phone 7. Die Nutzer berichten, dass ihre Smartphones mit dem neuen Microsoft-Betriebssystem riesige Mengen an Daten über das Mobilfunknetz verschicken. Andere klagen, dass ihre Geräte ein vohandenes Wlan-Netz ignorieren. Die Beschwerden haben mittlerweile eine Größenordnung erreicht, dass Microsoft jetzt eine Untersuchung eingeleitet hat, wie die BBC schreibt.

Ihr Telefon verschicke unablässig Daten über das Mobilfunknetz, selbst wenn es in ein Wlan-Netz eingebucht ist, beschweren sich Nutzer. Dadurch verbrauche es pro Stunde 2 bis 5 Megabyte. Selbst bei nur 2 Megabyte pro Stunde summiert sich der Verbrauch auf knapp 1,5 Gigabyte im Monat. Andere haben auf ihrer Monatsrechnung riesige Datenpakete entdeckt, die das Telefon zu bestimmten Uhrzeiten abschickt. Sie erreichen Größenordnungen von 30 bis 50 Megabyte, in Einzelfällen sogar bis zu 400 Megabyte.

Bis jetzt konnte nicht herausgefunden werden, welche Programme in Windows Phone 7 für die Datenflut verantwortlich sind. Das Phänomen wird deshalb schon Phantom Data genannt. Es gibt Spekulationen, dass Windows Phone 7 im Standby-Modus Wlan ausschaltet, um Strom zu sparen. Trotzdem wird eine dauerhafte Verbindung zu E-Mail-Konten, Facebook und anderen Diensten aufrecht erhalten - nur eben über das Mobilfunknetz. Außerdem sollen die Telefone im Hintergrund Feedback-Daten an Microsoft senden.

powered by AreaMobile