Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.05.2009

DE/Kfz-Zulieferer wollen staatlichen "Rettungsschirm" - WiWo

BERLIN (Dow Jones)--Arndt Kirchhoff, geschäftsführender Gesellschafter der sauerländischen Zulieferergruppe Kirchhoff und Vorsitzender des Mittelstandsausschusses beim Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), fordert von der Bundesregierung einen Rettungsschirm für deutsche Autozulieferer.

BERLIN (Dow Jones)--Arndt Kirchhoff, geschäftsführender Gesellschafter der sauerländischen Zulieferergruppe Kirchhoff und Vorsitzender des Mittelstandsausschusses beim Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), fordert von der Bundesregierung einen Rettungsschirm für deutsche Autozulieferer.

Schließlich sichere auch die US-Regierung ihre inländischen und sogar die kanadischen Zulieferer mit einem 5 Mrd USD schweren Bürgschaftsprogramm gegen Zahlungsausfälle von GM und Chrysler ab, sagte Kirchhoff der "WirtschaftsWoche" (WiWo). Ähnlich sollte deshalb Berlin für die deutschen Autozulieferer Konkursausfallbürgschaften übernehmen, damit im Fall von Insolvenzen die Lieferanten nicht auf ihren Forderungen sitzen blieben, regte Kirchhoff an.

Ansonsten könnten einzelne Firmenpleiten in der eng verwobenen Autoindustrie "einen Dominoeffekt auslösen, wodurch mehrere Millionen Arbeitsplätze in Gefahr gerieten", sagt der Mittelstandssprecher. Sowohl der BDI als auch der Verband der Automobilindustrie (VDA) haben bereits Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg geschrieben und auf die Gefahr hingewiesen.

Der CSU-Politiker hat jedoch zunächst die Kreditversicherer aufgefordert, eine praktikable Lösung zur Absicherung von Lieferantenforderungen zu entwickeln. Allerdings, mahnt Kirchhoff, könnte die Zeit knapp werden angesichts der drohenden Insolvenz von GM, da die deutschen Autozulieferer befürchten, von einem "GM-Insolvenz-Tsunami überrollt zu werden".

Webseite: http://www.wiwo.de DJG/hab Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.