Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.08.2008 - 

Mit Zweitakku

Dell kündigt Notebook mit 19 Stunden Laufzeit an

Dell hat eine neue Serie von Latitude-Notebooks vorgestellt. Darunter befindet sich ein vermeintlicher Dauerläufer.
Dell Latitude E6400 - das Notebook soll mit Doppelakku bis zu 19 Stunden laufen.
Dell Latitude E6400 - das Notebook soll mit Doppelakku bis zu 19 Stunden laufen.
Foto: Dell

Das Notebook "Dell Latitude E6400" könnte eine neue Bestmarke bei der Laufzeit im Akkubetrieb setzen. Laut Hersteller kann man mit einem Neun-Zellen-Akku knapp zehn Stunden daran arbeiten, mit einem zusätzlichen Akku erhöht sich die Laufzeit auf 19 Stunden. Auf einer Pressevorstellung in San Francisco sagte Dell-Manager Jeff Clarke, dass es mit Hilfe selbst entwickelter Technologien und in Zusammenarbeit mit Zulieferern gelungen sei, den Energiebedarf einiger Komponenten im Rechner zu senken. So wird beispielsweise die Refresh-Rate des Displays unter bestimmten Bedingungen reduziert, was Strom spart. Ob die Entwicklungen auch in der "Inspiron"-Serie für Privatanwender zum Einsatz kommen, ist derzeit nicht klar. Laut Dell wurde die Laufzeit mit den typischen Benchmarks der Industrie gemessen. Dies deutet darauf hin, dass man immerhin einen regulären Arbeitstag mit zwei Akkus überstehen kann.

Der Latitude E6400 verfügt über ein 14,1-Zoll-Display und basiert auf der Intel-Prozessorfamilie "Core 2 Duo". Maximal 8 GB Arbeitsspeicher sind möglich, ebenso 250 GB auf Festplatte. Als Betriebssystem kommt Windows Vista mit, allerdings gibt es eine Option zum Downgrade auf Windows XP. In den USA beginnen die Preise bei 1.139 Dollar. Zudem kündigte der Konzern an, dass bei einigen Latitude-Geräten das Netzteil geschrumpft und der Ladevorgang beschleunigt wurde. Einige Modelle können über den USB-Port Handys und MP3-Player laden, ohne dass der Rechner eingeschaltet sein muss. (ajf)

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!