Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.03.2014 - 

AVM Fritz WLAN Repeater 450E

Der etwas andere WLAN-Repeater von AVM

Arnd Westerdorf ist freier Journalist in Düsseldorf.
Der Fritz WLAN Repeater 450E von AVM unterscheidet sich laut Hersteller von den bisherigen 11n-basierten Lösungen.

Kommunikationstechnik-Spezialist AVM bringt mit seinem Fritz WLAN Repeater 450E das nächste Produkt zur schnellen und einfachen Erhöhung der Reichweite von WLAN-Netzen (Wireless Local Area Network) auf den Markt. Der neue Repeater ist mit Maßen von 7,6 x 10,1 x 7,6 Zentimetern recht kompakt. Er wird über den integrierten Stecker in eine Steckdose eingeschoben und installiert sich dann per Knopfdruck via WPS (Wi-Fi Protected Setup). Das Gerät kann die Einstellung der WLAN-Nachtschaltung und des WLAN-Gastzugangs von der Fritz Box übernehmen.

AVM FRITZ WLAN Repeater 450E: WPA2-Verschlüsselung soll für Abhörsicherheit sorgen.
AVM FRITZ WLAN Repeater 450E: WPA2-Verschlüsselung soll für Abhörsicherheit sorgen.
Foto: AVM

Der Repeater ermöglicht stabile und bis zu 450 Megabit pro Sekunde schnelle Funkverbindungen im 2,4-Gigahertz-Band. Laut Hersteller nutzt das Gerät die Vorteile von WLAN N und ist dabei abwärtskompatibel zu 802.11g/b.

"Dank MIMO (Multiple Input Multiple Output) und der Nutzung neuester Verfahren vergrößern sich Reichweite und Datenrate gegenüber den bisherigen 11n-basierten Lösungen", heißt es bei AVM in Berlin. Beim MIMO-Einsatz kommen drei unabhängige Antennen zum Einsatz. Zudem soll die Verschlüsselung des Repeaters durch den Sicherheitsstandard WPA2 (Wi-Fi Protected Access) für Abhörsicherheit sorgen.

Über den Gigabit-LAN-Anschluss können netzwerkfähige Geräte wie TV, Spielkonsolen, Blu-ray-Player oder Drucker in das Heimnetz integriert werden. Alternativ lässt sich der Repeater in der Betriebsart LAN-Brücke auch über ein Netzwerkkabel oder eine Powerline-Verbindung mit einem Router verbinden werden. "So lassen sich auch größere Strecken einfach überbrücken", betont der Hersteller bei dieser Geräteverwandlung zum WLAN-Access-Point.

AVM empfiehlt für seinen Fritz WLAN LAN Repeater 450E einen Verkaufspreis von 69 Euro. Das Informationsportal IT-Scope verzeichnet für das Gerät Händlereinkaufspreise von rund 45 bis 60 Euro (netto) sowie Straßenpreise von 54,50 bis knapp 59 Euro (brutto).

Der Berliner Hersteller AVM ist übrigens auf der laufenden Leitmesse Cebit 2014 mit seinem Stand C48 in Halle 13 vertreten.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!