Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Deutsche Festnetz-Anbieter weiter auf Wachstumskurs

07.05.2007
KÖLN (Dow Jones)--Die inländischen Festnetzkonkurrenten der Deutschen Telekom AG sehen sich dieses Jahr weiter auf Wachstumskurs. Der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) stellte am Montag in Köln eine Zunahme des Umsatzes der Mitgliedsunternehmen auf 4,9 Mrd EUR in Aussicht. 2006 seien wie geplant 4,4 Mrd EUR erreicht worden. Die Zahl der DSL-Anschlüsse soll dieses Jahr um 1,9 Mio auf 5,8 Mio steigen. In der Vorperiode hatten die alternativen Anbieter bei den schnellen Internetverbindungen um 1,5 Mio oder 63% auf 3,9 Mio zugelegt. Damit kamen sie auf einen Marktanteil von 28%.

KÖLN (Dow Jones)--Die inländischen Festnetzkonkurrenten der Deutschen Telekom AG sehen sich dieses Jahr weiter auf Wachstumskurs. Der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) stellte am Montag in Köln eine Zunahme des Umsatzes der Mitgliedsunternehmen auf 4,9 Mrd EUR in Aussicht. 2006 seien wie geplant 4,4 Mrd EUR erreicht worden. Die Zahl der DSL-Anschlüsse soll dieses Jahr um 1,9 Mio auf 5,8 Mio steigen. In der Vorperiode hatten die alternativen Anbieter bei den schnellen Internetverbindungen um 1,5 Mio oder 63% auf 3,9 Mio zugelegt. Damit kamen sie auf einen Marktanteil von 28%.

Der Verband kritisierte jedoch, dass es den bloßen Wiederverkäufern von DSL-Produkten der Telekom auf Grund einer regulatorischen Schieflage gelungen sei, ihre Kundenzahl um 100% zu steigern. Den Resellern würden von der Telekom Rabatte gewährt, die einen fairen Wettbewerb unmöglich machten. Diese Rahmenbedingungen bewirkten Planungsunsicherheit auch bei den Investitionen. 2006 seien sie mit 804 Mio um über 50 Mio EUR geringer ausgefallen, sagte Verbandspräsident Peer Knauer. Für 2007 ist gleichwohl ein Anstieg auf 915 Mio EUR geplant, allerdings unter dem Vorbehalt, dass sich die Regulierungspolitik nicht weiter negativ gestalte.

Webseite: www.brekoverband.de

DJG/stm/kth

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.