Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.12.2011

Deutscher Maschinen- und Anlagenbau erhöht Produktion 2011 um 14%

FRANKFURT (Dow Jones)--Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau ist im laufenden Jahr wie erwartet voraussichtlich zweistellig gewachsen. "Mit einem Produktionswachstum von 14% hat uns das Jahr 2011 positiv überrascht", sagte der Verbandspräsident Thomas Lindner am Montag. Damit erreichte die Branche ihre zuvor ausgegebene Prognose. Die Kapazitätsauslastung betrug im Oktober 88,7%. Der Export stieg in den ersten neun Monaten nominal um 16% auf 105 Mrd EUR.

FRANKFURT (Dow Jones)--Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau ist im laufenden Jahr wie erwartet voraussichtlich zweistellig gewachsen. "Mit einem Produktionswachstum von 14% hat uns das Jahr 2011 positiv überrascht", sagte der Verbandspräsident Thomas Lindner am Montag. Damit erreichte die Branche ihre zuvor ausgegebene Prognose. Die Kapazitätsauslastung betrug im Oktober 88,7%. Der Export stieg in den ersten neun Monaten nominal um 16% auf 105 Mrd EUR.

Allerdings erwartet der Verband für die Monate November und Dezember tendenziell sinkende Auftragseingänge aufgrund der sehr hohen Vorjahreswerte. "Negative Auftragseingänge in den nächsten Monaten wären keine Überraschung und schon gar kein Krisenzeichen", gab sich Lindner gelassen. Die Prognose für 2012 von plus 4% bekräftigte der Präsident. "Ganz entscheidend wird hier sein, wie sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in den nächsten Wochen weiter entwickeln."

DJG/nas/hab

Copyright (c) 2011 Dow Jones & Company, Inc.