Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.02.2015 - 

Neptune Duo

Diese Smartwatch kann ohne Smartphone

Die von einem 20-Jährigen erdachte Smartwatch Neptun Duo ist eine Smartwatch im Design eines Armreifs. Sie kommt ohne Kopplung an ein Smartphone aus. Als Betriebssystem soll ein vollwertiges Android 5.0 Lollipop zum Einsatz kommen.

Auch das Software-Schwergewicht Google tut sich nicht leicht damit, die Smartwatch an den Mann zu bringen. Einer jüngst veröffentlichten Marktanalyse zufolge sollen im vergangenen Jahr lediglich 720.000 Uhren mit Android Wear ausgeliefert worden sein. Das Gros der Verbraucher dürfte nicht zuletzt wegen des Smartphone-Zwangs noch keinen Mehrwert in einer Smartwatch erkannt haben. Dieses Abhängigkeitsverhältnis aufzubrechen, ist die Idee des 20-jährigen Simon Tian, der seine Smartwatch Neptune Duo zum Crowdfunding anbietet, die - sollte genügen Geld eingenommen worden sein - Ende 2015 erscheinen soll.

Die Neptune Duo ist eine Smartwatch im Design eines Armreifs, der 2,4 Zoll große Bildschirm biegt sich folglich um das Handgelenk herum. Die Uhr soll dabei die meisten Funktionen eines Smartphones beherbergen können, ist neben einem Mobilfunk- und WLAN-Modul auch mit Mikrofon und Lautsprecher sowie zahlreichen Sensoren und 64 GB Festspeicher ausgestattet, als Betriebssystem soll ein vollwertiges Android 5.0 Lollipop zum Einsatz kommen. Ganz ohne ein weiteres Gerät wird aber auch diese Uhr nicht auskommen, stattdessen soll ihr ein Hosentaschen-Bildschirm zur Seite gestellt werden. Der sieht fast aus wie ein handelsübliches Smartphone und übernimmt einige Aufgaben, die direkt am Handgelenk nur wenig komfortabel auszuführen wären. Über das 5 Zoll große minimalistische Slave-Gerät sollen Nachrichten getippt, Musik gehört und fotografiert werden können. Darüber hinaus dient es als Reserve-Akku für die Uhr - zusammen genommen sollen die Geräte einige Tage durchhalten können.

Da das Betriebssystem auf der Smartwatch installiert ist, werden dort auch alle im Play Store verfügbaren Apps abgelegt, der "Pocket Screen" dient also eigentlich nur als Vergrößerungsglas für die Inhalte auf der Uhr. Mit seiner ersten Smartwatch Neptune Pine konnte Tian seine Finanziers und Kritiker nur wenig begeistern, vor allem das klobige Design stieß dabei auf Kritik. Für die Neptune Duo hat er sich deshalb Hilfe von Designern geholt, die unter anderem den Fitness-Tracker Misfit Shine entworfen haben. Dass seine neue Smartwatch gegen die Konkurrenz der großen Hersteller wie Samsung oder LG bestehen kann, davon zeigt sich Tian in einem Interview mit Wired aber dennoch überzeugt: "Die Lücke zwischen Start-ups wie unserem und Samsung ist nicht mehr so groß wie sie einmal war."

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!