Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.03.2009

Dieter von Holtzbrinck kauft Tagesspiegel und Handelsblatt

STUTTGART (Dow Jones)--Der Verleger Dieter von Holtzbrinck erwirbt zum 1. Juni 2009 die Verlagsgruppe Handelsblatt und die Berliner Tagesspiegel-Gruppe. Auch ein 50%-Anteil am Hamburger ZEIT-Verlag gehe an den Verleger über, teilten dieser und die Verkäuferin, Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH, am Donnerstag mit.

STUTTGART (Dow Jones)--Der Verleger Dieter von Holtzbrinck erwirbt zum 1. Juni 2009 die Verlagsgruppe Handelsblatt und die Berliner Tagesspiegel-Gruppe. Auch ein 50%-Anteil am Hamburger ZEIT-Verlag gehe an den Verleger über, teilten dieser und die Verkäuferin, Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH, am Donnerstag mit.

Durch den Kauf würden die Verbindlichkeiten der Holtzbrinck-Verlagsgruppe gegenüber Dieter von Holtzbrinck und seiner Stiftung getilgt. Dieter von Holtzbrinck hatte die Verlagsgruppe 2006 verlassen. Sein Vermögen sollte schrittweise in eine Familienstiftung überführt werden. Nach Medienberichten sah die Regelung vor, dass der Verleger im Ruhestand als eine Art Auszahlung auf Raten jährlich eine hohe Summe von der Verlagsgruppe erhält. Dabei soll es sich um bis zu 30 Mio EUR im Jahr gehandelt haben.

Die Rückzahlungen haben die Geschäfte der Verlagsgruppe dem Medienbericht zufolge nachhaltig beeinflusst und die Eigenkapitalbasis erheblich geschwächt. Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck teilte nun mit, der Verkauf der Titel schaffe ihr Spielraum, um in Zeiten einer weltweiten Rezession und des Umbruchs im Medienbereich ihre strategischen Pläne zu realisieren. Zugleich würden die genannten Unternehmen einen ihnen vertrauten Verleger erhalten, der als Geschäftsführender Gesellschafter der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck diese Häuser seit den 70er bzw den 90er Jahren ausgebaut hat und deren publizistische Eigenständigkeit in Familienbesitz garantiert.

Die derzeit zur Verlagsgruppe Handelsblatt zählenden Tochterunternehmen Spotlight-Sprachverlag, Lebensmittelpraxis-Verlag und der Buchverlag Schaeffer-Poeschel sollen bei der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck verbleiben.

Webseite: http://www.holtzbrinck.com DJG/jhe/bam Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.