Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.03.2007

DJ Jenoptik übertrifft beim Nachsteuerergebnis 06 ... (zwei)

Das EBITDA erhöhte sich auf 69,9 (57,7) Mio EUR, während sich die EBIT-Marge auf 7,9% (6,1%) verbesserte. Der Auftragseingang erreichte mit 482,9 (449,5) Mio EUR einen Wert oberhalb der Januar-Prognose von rund 480 Mio EUR. Der Auftragsbestand lag mit 438,4 (438,7) Mio EUR auf Vorjahresniveau. Rund die Hälfte dieses Auftragsbestandes werde im laufenden Geschäftsjahr zu Umsatz führen, teilte die Gesellschaft weiter mit. Die Nettoverschuldung reduzierte sich auf 203,0 (375,5) Mio EUR.

Die Umsatz- und Ergebnissteigerung bei fortgeführten Geschäftsbereiche sei von der konjunkturellen Entwicklung sowie von Wettbewerbsvorteilen in einzelnen Teilmärkten geprägt gewesen, so das Unternehmen in seiner Mitteilung. Das Wachstum sei zu mehr als 50% organisch. Darüber hinaus hätten Erstkonsolidierungen, darunter die des französischen Messtechnik-Spezialisten Etamic sowie kleinere F+E-Projektgesellschaften, zum Umsatzwachstum beigetragen. Rund 57% des Gesamtumsatzes generierte Jenoptik im Ausland.

Wachstumsmotor sei die Sparte Laser & Optik gewesen, die ihre Segmenterlöse auf 199,2 (149,7) Mio EUR steigerte. Einen Umsatz- und Ergebnisschub lieferten zudem die Bereiche Hochleistungsdiodenlaser und Hochleistungsoptiken. Auch die Sensorik-Sparte wies mit 153,2 (136,1) Mio EUR einen höheren Erlösbeitrag aus. Der Umsatz des Gschäftsfeldes Mechatronik kletterte auf 127,0 (117,4) Mio EUR. Zum Ergebniswachstum hätten besonders die Sparten Mechatronik und Laser & Optik beigetragen.

Für die kommenden Jahre peilt Jenoptik einschließlich kleinerer Akquisitionen ein durchschnittliches Jahreswachstum von 10% an. Für 2007 rechnet der Konzern mit Umsätzen zwischen 510 Mio und 535 Mio EUR. Bei der EBIT-Marge strebt Jenoptik einen Wert zwischen 7,5% und 8% an. Mittelfristig sieht das Unternehmen die Marge bei 9% bis 10%. "Das Jahr 2007 ist hinsichtlich Umsatz, Ergebnis und Auftragseingang gut angelaufen. Wir erwarten, dass der Auftragseingang 2007 das hohe Niveau von 2006 erneut übertreffen kann", so der künftige Vorstandsvorsitzende Michael Mertin.

Webseite: http://www.jenoptik.com

DJG/flf/cbr

(END) Dow Jones Newswires

March 29, 2007 05:04 ET (09:04 GMT)

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.