Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.04.2007

DJ UPDATE: Neue Interessenten für Telecom Italia

(NEU: Aktienkurs, Hintergrund)

Von Sabrina Cohen

Dow Jones Newswires

ROM (Dow Jones)--Im Verkaufsprozess des Telekommunikationskonzerns Telecom Italia (TI) sind weitere Interessenten aufgetaucht: Die beiden Wettbewerber AT&T und America Movil wurden am Wochenende als potenzielle Käufer eines Anteils an Europas fünftgrößtem Telekomkonzern bekannt.

Der Mischkonzern Pirelli & C. SpA, der TI über seine Holding Olimpia indirekt kontrolliert, hat nach eigenen Angaben am Sonntag exklusive Gespräche mit dem US-Telekommunikationsbetreiber und dem mexikanischen Mobilfunkbetreiber aufgenommen. Pirelli will 66,6% der Anteile an der nicht gelisteten Holding Olimpia SpA verkaufen.

Die Transaktion habe einen Wert von rund 2,6 Mrd EUR, hieß es von einer mit dem Vorgang vertrauten Person. Die beiden Telekommunikationsbetreiber aus den USA und aus Mexiko würden die zwei größten TI-Einzelaktionäre. Die in Mailand ansässige Pirelli kontrolliert über ihren 80-prozentigen Anteil an Olimpia indirekt 18% an Telecom Italia.

Der Handel begrüßte das Interesse von AT&T und America Movil. Sollte ein großer Player wie AT&T bei der Telecom Italia einsteigen, dürfte der Verkaufsdruck aus der Aktie weichen. Die Pirelli-Aktien sprangen am Montagmorgen um 11% auf 0,915 EUR; Telecom Italia eröffneten 7,7% fester bei 2,30 EUR.

Neben AT&T und America Movil gibt es noch weitere Interessenten an Telecom Italia. Auch die Telefonica SA hat mit TI über einen Kauf von Olimpia-Anteilen verhandelt. Die Gespräche wurden aber mittlerweile ausgesetzt. Auch die Intesa Sanpaolo SpA soll einem Bericht von "La Repubblica" zufolge für eine Gruppe von Banken einen Plan zum Kauf eines Kontrollanteils an der Holding Olimpia vorbereiten.

Auf Widerstand könnten AT&T und America Movil bei der italienischen Regierung stoßen: Der italienische Telekommunikationsminister Paolo Gentiloni äußerte sich "zutiefst besorgt" über die Nachricht von deren Gesprächen mit Pirelli. Die Regierung werde das Geschehen im Auge behalten, fügte er hinzu.

Webseite: http://www.telecomitalia.it

http://www.att.com

http://www.americamovil.com

-Von Sabrina Cohen, Dow Jones Newswires, ++49 (0) 69 297 25 108,

unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/pia/mim

(END) Dow Jones Newswires

April 02, 2007 05:25 ET (09:25 GMT)

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.