Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.05.2010

E-Plus wertet Abschneiden bei Mobilfunkfrequenz-Auktion als Vorteil

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Vorsitzender der Geschäftsführung von E-Plus, Thorsten Dirks, betrachtet sich als wahren Gewinner der am 21. Mai beendeten Mobilfunkfrequenz-Auktion. Zwar habe E-Plus keine der früheren Fernsehfrequenzen ersteigert, die sich gut für den Ausbau in der Fläche eignen, sagte Dirks dem Magazin "Focus" laut Vorabbericht vom Wochenende. Doch die Wettbewerber Deutsche Telekom, Vodafone und O2 müssten dafür Milliarden zahlen, die sie wieder reinholen müssten. "Alle drei haben deshalb von sich aus signalisiert, dass sie mit uns über eine Netzkooperation reden wollen", sagte er.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Vorsitzender der Geschäftsführung von E-Plus, Thorsten Dirks, betrachtet sich als wahren Gewinner der am 21. Mai beendeten Mobilfunkfrequenz-Auktion. Zwar habe E-Plus keine der früheren Fernsehfrequenzen ersteigert, die sich gut für den Ausbau in der Fläche eignen, sagte Dirks dem Magazin "Focus" laut Vorabbericht vom Wochenende. Doch die Wettbewerber Deutsche Telekom, Vodafone und O2 müssten dafür Milliarden zahlen, die sie wieder reinholen müssten. "Alle drei haben deshalb von sich aus signalisiert, dass sie mit uns über eine Netzkooperation reden wollen", sagte er.

Dirks sagte: "Wir können sofort mit dem Ausbau des Datennetzes starten." E-Plus investiere jährlich einen hohen dreistelligen Millionenbetrag, um das Netz mit dem Mobilfunkstandard HSPA+ zu beschleunigen. So könnten Handy-Kunden Musik und Videos mit bis zu 21,6 Megabit pro Sekunde herunterladen. "Wir beginnen in Regionen, in denen wir stark sind, wie Berlin, Köln und Frankfurt", sagte er. Dann werde das Netz auf dem Land ausgebaut. "Es ist Blödsinn, dass wir angeblich zum City-Anbieter werden", sagte Dirks.

Webseite: www.focus.de DJG/cbr

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.