Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.10.2010

EADS erwartet steigende Airbus-Profite - Handelsblatt

PARIS (Dow Jones)--Der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS erwartet steigende Gewinne seiner Flugzeugtochter Airbus. "Unter dem Strich wird sich die Profitabilität von Airbus in den nächsten Jahren verbessern", sagte EADS-CEO Louis Gallois dem "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe). Für dieses Jahr erwartet der Gesamtkonzern ein Vorsteuerergebnis von 1 Mrd EUR. "Auch wenn wir dieses Ziel erreichen dürften, eine gute Leistung wäre das meiner Meinung nach noch nicht", so Gallois.

PARIS (Dow Jones)--Der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS erwartet steigende Gewinne seiner Flugzeugtochter Airbus. "Unter dem Strich wird sich die Profitabilität von Airbus in den nächsten Jahren verbessern", sagte EADS-CEO Louis Gallois dem "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe). Für dieses Jahr erwartet der Gesamtkonzern ein Vorsteuerergebnis von 1 Mrd EUR. "Auch wenn wir dieses Ziel erreichen dürften, eine gute Leistung wäre das meiner Meinung nach noch nicht", so Gallois.

Gallois begründet seinen Optimismus für die Airbus-Aussichten mit der Tatsache, dass der Flugzeugbauer allmählich seine Probleme in den Griff bekomme. Wegen zahlreicher Sonderlasten wie den Problemen mit dem Transportflugzeug A400M, den Kosten für den A380 oder dem schwachen Dollar hat Airbus in den vergangenen vier Jahr nur einmal schwarze Zahlen an die Mutter geliefert. Das soll sich nun ändern.

"Die Kosten der A380 werden langsam sinken, der Breakeven wird 2014 oder 2015 erreicht sein", erklärt Gallois. Ferner wirkten die Sparprogramme "Power8 Plus" und "Future EADS" gewinnerhöhend. Zudem leide der Konzern weniger unter dem Dollar. "Durch unser Hedging werden wir die vorteilhaften Effekte des stärkeren Dollars in den Jahren 2013 und 2014 spüren."

Webseite: www.handelsblatt.com DJG/brb/jhe

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.