Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.03.2008

EADS/Gallois warnt erneut vor Folgen des teuren Euro - Le Figaro

PARIS (Dow Jones)--Die aktuelle Stärke der europäischen Gemeinschaftswährung hat erneut die Kritik von Jean-Louis Gallois, Chairman der European Aeronautic Defence and Space NV Co, gefunden. Der Euro "ersticke" auf dem derzeitigen Niveau Teile der europäischen Exportindustrie, sagte der Manager in einem Interview mit der französischen Zeitung "Le Figaro" (Donnerstagausgabe). "Wenn das so weitergeht, wird die Exportindustrie aus Europa fliehen."

PARIS (Dow Jones)--Die aktuelle Stärke der europäischen Gemeinschaftswährung hat erneut die Kritik von Jean-Louis Gallois, Chairman der European Aeronautic Defence and Space NV Co, gefunden. Der Euro "ersticke" auf dem derzeitigen Niveau Teile der europäischen Exportindustrie, sagte der Manager in einem Interview mit der französischen Zeitung "Le Figaro" (Donnerstagausgabe). "Wenn das so weitergeht, wird die Exportindustrie aus Europa fliehen."

Der Amsterdamer Luft- und Raumfahrtkonzern EADS habe seine Wechselkursrisiken zwar bis 2010 abgesichert, sagte Gallois. Weitere Einsparungen seien jedoch erforderlich, um auf einen Wechselkurs von 1,45 USD je Euro bis 2011 und 2012 zu reagieren.

Weiter sagte der Manager, der Auftrag zur Lieferung von Tankflugzeugen durch die Tochter Airbus an Großbritannien werde am Berichtstag unterzeichnet. Der Auftrag hat früheren Angaben zufolge ein Volumen von etwa 13 Mrd GBP.

Webseiten: http://www.lefigaro.fr http://www.eads.com DJG/jhe/brb

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.