Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.10.2007

EADS zeigt sich "überrascht" von Vorwurf des Insiderhandels

AMSTERDAM (Dow Jones)--Der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS hat am Mittwoch "überrascht" auf einen Pressebericht reagiert, wonach Manager Insiderwissen zum Handel mit EADS-Aktien genutzt haben sollen. Die an die Öffentlichkeit geratene Information stelle eine Verletzung der Vertraulichkeit der laufenden Untersuchungen dar, teilte die European Aeronautic Defence and Space Co (EADS), Amsterdam, mit. Der Pressebericht verstoße zudem gegen die Unschuldsvermutung. Weiter wolle der Konzern sich in der Angelegenheit nicht äußern. Er halte sich in dem Fall aber alle Reaktionsmöglichkeiten offen.

AMSTERDAM (Dow Jones)--Der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS hat am Mittwoch "überrascht" auf einen Pressebericht reagiert, wonach Manager Insiderwissen zum Handel mit EADS-Aktien genutzt haben sollen. Die an die Öffentlichkeit geratene Information stelle eine Verletzung der Vertraulichkeit der laufenden Untersuchungen dar, teilte die European Aeronautic Defence and Space Co (EADS), Amsterdam, mit. Der Pressebericht verstoße zudem gegen die Unschuldsvermutung. Weiter wolle der Konzern sich in der Angelegenheit nicht äußern. Er halte sich in dem Fall aber alle Reaktionsmöglichkeiten offen.

Zuvor hatte die Zeitung "Le Figaro" berichtet, Arnaud Lagardere und weitere Manager hätten Insiderinformationen über die Probleme mit dem A380 für den Handel mit EADS-Aktien genutzt. Die Zeitung berief sich dabei auf einen vorläufigen Bericht der französischen Börsenaufsicht AMF, den diese an die Pariser Staatsanwaltschaft übergeben hat. Auch die Lagardere Group hatte bereits rechtliche Schritte angekündigt, um gegen die Beschuldigung vorzugehen.

Webseiten: http://www.eads.net

DJG/jhe/pia

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.