Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.09.2015 - 

Jide Tech Remix Mini

Ein Android-PC für kleines Geld

Alexander Dreyßig betreut als Portal Manager das Online-Angebot des TecChannel. Neben seinen umfangreichen Tätigkeiten im Bereich Content Management ist er als Autor im Bereich Hardware- und IT-Gadgets aktiv.
Dass ein voll funktionsfähiger Android-PC nicht teuer sein muss, wollen die Macher des Remix Mini mit ihrem 30-Dollar-Modell beweisen.

Die wenigsten nutzen wirklich das Potenzial der Hardware ihres Desktop-Rechners. Warum also viel Geld für einen Rechner ausgeben, den man doch nicht wirklich nutzt? Dass man auch mit minimalistischer Hardware-Ausstattung leben und arbeiten kann, will jetzt Jide Tech mit dem Remix Mini beweisen.

Der Remix Mini läuft mit Remix OS, einer für Desktops angepassten Android-Lollipop-Variante. Das OS ist auf die Nutzung mit Tastatur, Maus und klassischem Bildschirm ausgelegt. Theoretisch lassen sich auch Android-Apps nutzen. Wie sich auf Touchscreens und kleine Bildschirme ausgelegte Apps jedoch auf dem Desktop schlagen, bleibt abzuwarten.

Hardwareseitig darf man angesichts des Preises nicht allzu viel erwarten. Je nach Variante stehen zwischen 1 GB und 2 GB RAM sowie 8 GB beziehungsweise 16 GB Speicherkapazität zur Verfügung. Als Prozessor kommt der 1,2-GHz-Quad-Core-Prozessor Cortex-A53 (64-bit) Allwinner zum Einsatz.

In puncto Anschlüsse ist der Remix Mini dank Ethernet, WiFi, Bluetooth und eines USB-Ports überraschend üppig ausgestattet. Beim Energieverbrauch soll der Mini-PC mit 10W (Herstellerangabe) punkten.

Die Kickstarter-Kampagne zur Finanzierung des Projekts lief bis zum 29. August. Je nach Ausstattung beginnen die Preise bei umgerechnet 27 Euro.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!