Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.02.2008

ersol bekräftigt Umsatz- und Ergebnisprognosen für 2008 (zwei)

ersol gab auch einen Ausblick auf die weitere Zukunft. "Wir planen, die Kapazitäten im Bereich kristalliner Solarzellen bis Ende 2012 auf rund 550 MWp auszubauen", erläuterte Beneking. Ebenfalls bis zum Jahresende 2012 wolle ersol die Kapazitäten im Bereich Dünnschicht-Module -­ abhängig von Meilensteinen -­ auf circa 200 MWp erweitern.

ersol gab auch einen Ausblick auf die weitere Zukunft. "Wir planen, die Kapazitäten im Bereich kristalliner Solarzellen bis Ende 2012 auf rund 550 MWp auszubauen", erläuterte Beneking. Ebenfalls bis zum Jahresende 2012 wolle ersol die Kapazitäten im Bereich Dünnschicht-Module -­ abhängig von Meilensteinen -­ auf circa 200 MWp erweitern.

In den Ausbau des kristallinen Bereichs will das Unternehmen bis 2012 rund 500 Mio EUR investieren. Den Plänen zufolge sollen zwei weitere Solarzellen-Fertigungen und eine Fabrik für kristalline Module mit rund 50 MWp am Standort der Cell Fab 2 in Arnstadt entstehen. Kurze Wege würden Kosten sparen und den Ausschuss minimieren, erklärt der CEO den Schritt. Voraussetzung für das Vorhaben sei der positive Verlauf der abschließenden Standortbewertung sowie die Genehmigung der Fördermittel durch die Europäische Union.

Im Zuge der Expansion baut ersol auch die Belegschaft aus. Im laufenden Jahr werde die Marke von 1.000 Beschäftigten überschritten, bis Ende 2010 soll die Belegschaft auf circa 2.000 Mitarbeiter angewachsen sein.

Dank bereits abgeschlossener Verträge sei die Produktion bis 2012 bereits zu rund 60% bis 70% verkauft, sagte Beneking. Für 2008 seien die Solarzellen von ersol bereits ausverkauft, ergänzte er.

Webseite: http://www.ersol.de DJG/bam/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.