Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.06.2006

Erste digitale Spiegelreflexkamera

Anfang April 2006 übernahm Sony Teile des Kamerageschäftes von Konica Minolta. Nun stellt Sony mit der "a100" die erste eigene Digital-Spiegelreflexkamera vor. Die schwarze D-SLR verfügt über 10 Megapixel CCD im APS-C-Format, ein 2,5-Zoll-Display, einen integrierten Bildstabilisator und "Anti Dust"-Technologie. Das a-Bajonett ist kompatibel zu allen entsprechenden Wechselobjektiven von Konica Minolta.

Fotos werden in einer Bildqualität von bis zu 1.920 x 1.280 Pixeln aufgenommen. Die Kamera speichert die Bilder in JPEG-, RAW- oder im RAW + JPEG-Format.

Durch den "Bionz Image Prozessor" erhalten die Fotos eine Qualitätsverbesserung. Auch scharfe Serienbilder (drei Fotos pro Sekunde) sind dadurch möglich. Passend zur a100 werden 21 hochwertige Objektive von Carl Zeiss und Sony angeboten sowie umfassendes Zubehör wie Hochleistungsblitze, Akkus und Schnell-ladegerät, Kabelfernbedienung, Winkelsucher, verschiedene Taschen und ein Schultergurt.

Die a100 ist ab Mitte Juli 2006 zum Preis von zirka 900 Euro im Handel. Kamera plus Objektiv 18-70 mm kosten rund 1.000 Euro. Der Preis für Kamera und zwei Objektive (18-70 mm und 75-300 mm) wird voraussichtlich bei 1.200 Euro liegen. GO