Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.07.2007

EU billigt 120 Mio EUR für deutsches Forschungsprojekt

BRÜSSEL (Dow Jones)--Die Bundesregierung kann nach einer Entscheidung der Europäischen Kommission Forschungsmittel von 120 Mio EUR für die Entwicklung einer internetbasierten Wissensinfrastruktur zur Verfügung stellen. Die Beihilfe kommt dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie initiierten Programm Theseus zugute, das auf neue Suchtechnologien und technische Standards für die nächste Internetgeneration abzielt. Die staatliche Förderung ist zunächst bis 2011 vorgesehen. In einer ersten Phase sollen große Unternehmen wie SAP, Siemens, EMPOLIS und die deutsche Thomson eine Vorreiterrolle übernehmen. Nach Auffassung der Kommission werden mögliche Wettbewerbsverzerrungen durch die zu erwartende verstärkte Forschungstätigkeit aufgewogen. Später sollen dann vor allem kleine und mittlere Unternehmen die öffentlichen Zuschüsse erhalten. DJG/ang/brb

BRÜSSEL (Dow Jones)--Die Bundesregierung kann nach einer Entscheidung der Europäischen Kommission Forschungsmittel von 120 Mio EUR für die Entwicklung einer internetbasierten Wissensinfrastruktur zur Verfügung stellen. Die Beihilfe kommt dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie initiierten Programm Theseus zugute, das auf neue Suchtechnologien und technische Standards für die nächste Internetgeneration abzielt. Die staatliche Förderung ist zunächst bis 2011 vorgesehen. In einer ersten Phase sollen große Unternehmen wie SAP, Siemens, EMPOLIS und die deutsche Thomson eine Vorreiterrolle übernehmen. Nach Auffassung der Kommission werden mögliche Wettbewerbsverzerrungen durch die zu erwartende verstärkte Forschungstätigkeit aufgewogen. Später sollen dann vor allem kleine und mittlere Unternehmen die öffentlichen Zuschüsse erhalten. DJG/ang/brb

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.