Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.11.2007

euro adhoc: Sunways AG / Sonstiges / Sunways AG steigt in Polysilizium-Herstellung ein

=------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- 27.11.2007 Die Sunways AG (Macairestraße 3 - 5, D-78467 Konstanz, ISIN DE0007332207, ISIN DE000A0BNPN0) wird von der Firma Schmid Silicon Technology, ein Unternehmen der Schmid-Gruppe, Freudenstadt, eine schlüsselfertige Anlage zur Produktion von Polysilizium erwerben und diese in eine eigene Gesellschaft einbringen. Die Produktionsanlage basiert auf dem Monosilan-Prozess, wird eine Jahresproduktionskapazität von 1.000 Tonnen besitzen und am Industriestandort Schwarze Pumpe im Freistaat Sachsen stehen. Sunways wird aus dieser Anlage voraussichtlich zum Jahresende 2009 erstes Silizium gewinnen. Ab 2010 sollen die vollen 1.000 Tonnen Jahreskapazität verfügbar sein. Dieses Siliziumvolumen reicht aus für die Produktion von Wafer für Solarzellen mit einer Gesamtleistung von 100 Megawatt. Die Kosten dieses Produktionsverfahrens werden sich voraussichtlich unter dem bislang bekannten Kostenniveau der Polysiliziumproduktion bewegen. Das für den Produktionsprozess notwendige Trichlorsilan wird durch einen in der Produktion dieses Eingangsstoffes erfahrenen Industriepartner bereitgestellt. Über die weiteren Einzelheiten des Vertrags wurde zum aktuellen Zeitpunkt Stillschweigen vereinbart. Der Erwerb dieser Produktionslinie ist Bestandteil der langfristigen und wirtschaftlich vorteilhaften Rohstoffversorgung der Sunways AG. Schmid, Hersteller von modularisierten Anlagen zur Solarzellen-Produktion, plant im Freistaat Sachsen am Industriestandort Schwarze Pumpe ein Technologiezentrum für die Entwicklung von Prozessen und Equipment zur Siliziumherstellung, basierend auf dem Monosilan-Prozess. Als Generalunternehmer für mehrere internationale Photovoltaik-Unternehmen realisiert Schmid dort mehrere modulare Silizium-Produktionen mit jeweils einer jährlichen Kapazität von etwa 1.000 Tonnen Silizium (Monosilan-Prozess), die von einer Betreibergesellschaft zentral mit den notwendigen Vorprodukten (TCS, Gase, Energie) versorgt werden. Ende der Mitteilung euro adhoc 27.11.2007 17:16:59 =-------------------------------------------------------------------------------

=------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- 27.11.2007 Die Sunways AG (Macairestraße 3 - 5, D-78467 Konstanz, ISIN DE0007332207, ISIN DE000A0BNPN0) wird von der Firma Schmid Silicon Technology, ein Unternehmen der Schmid-Gruppe, Freudenstadt, eine schlüsselfertige Anlage zur Produktion von Polysilizium erwerben und diese in eine eigene Gesellschaft einbringen. Die Produktionsanlage basiert auf dem Monosilan-Prozess, wird eine Jahresproduktionskapazität von 1.000 Tonnen besitzen und am Industriestandort Schwarze Pumpe im Freistaat Sachsen stehen. Sunways wird aus dieser Anlage voraussichtlich zum Jahresende 2009 erstes Silizium gewinnen. Ab 2010 sollen die vollen 1.000 Tonnen Jahreskapazität verfügbar sein. Dieses Siliziumvolumen reicht aus für die Produktion von Wafer für Solarzellen mit einer Gesamtleistung von 100 Megawatt. Die Kosten dieses Produktionsverfahrens werden sich voraussichtlich unter dem bislang bekannten Kostenniveau der Polysiliziumproduktion bewegen. Das für den Produktionsprozess notwendige Trichlorsilan wird durch einen in der Produktion dieses Eingangsstoffes erfahrenen Industriepartner bereitgestellt. Über die weiteren Einzelheiten des Vertrags wurde zum aktuellen Zeitpunkt Stillschweigen vereinbart. Der Erwerb dieser Produktionslinie ist Bestandteil der langfristigen und wirtschaftlich vorteilhaften Rohstoffversorgung der Sunways AG. Schmid, Hersteller von modularisierten Anlagen zur Solarzellen-Produktion, plant im Freistaat Sachsen am Industriestandort Schwarze Pumpe ein Technologiezentrum für die Entwicklung von Prozessen und Equipment zur Siliziumherstellung, basierend auf dem Monosilan-Prozess. Als Generalunternehmer für mehrere internationale Photovoltaik-Unternehmen realisiert Schmid dort mehrere modulare Silizium-Produktionen mit jeweils einer jährlichen Kapazität von etwa 1.000 Tonnen Silizium (Monosilan-Prozess), die von einer Betreibergesellschaft zentral mit den notwendigen Vorprodukten (TCS, Gase, Energie) versorgt werden. Ende der Mitteilung euro adhoc 27.11.2007 17:16:59 =-------------------------------------------------------------------------------

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.