Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.11.2009

Evotec reduziert Betriebsverlust in 3Q und bestätigt Prognosen

FRANKFURT (Dow Jones)--Das Hamburger Biotechunternehmen Evotec hat dank signifikanter Einsparungen im dritten Quartal 2009 bei stagnierenden Umsätzen seinen Betriebsverlust deutlich reduziert. Der operative Verlust sank in der Berichtsperiode um 54% auf 3,8 Mio EUR, teilte das unlängst in den TecDAX zurückgekehrte Unternehmen am Donnerstag mit. Der Umsatz blieb mit 10,4 (Vorjahr 10,7) Mio EUR etwa auf der Höhe des Vorjahresquartals. Der Jahresfehlbetrag erhöhte sich den Angaben zufolge leicht auf 3,7 Mio EUR nach 3,1 Mio EUR im Vorjahr.

FRANKFURT (Dow Jones)--Das Hamburger Biotechunternehmen Evotec hat dank signifikanter Einsparungen im dritten Quartal 2009 bei stagnierenden Umsätzen seinen Betriebsverlust deutlich reduziert. Der operative Verlust sank in der Berichtsperiode um 54% auf 3,8 Mio EUR, teilte das unlängst in den TecDAX zurückgekehrte Unternehmen am Donnerstag mit. Der Umsatz blieb mit 10,4 (Vorjahr 10,7) Mio EUR etwa auf der Höhe des Vorjahresquartals. Der Jahresfehlbetrag erhöhte sich den Angaben zufolge leicht auf 3,7 Mio EUR nach 3,1 Mio EUR im Vorjahr.

Der deutliche Rückgang des operativen Verlustes in der Berichtsperiode sei das Ergebnis der starken Umsatzperformance von Evotec und der signifikanten Einsparungen operativer Kosten infolge der Implementierung des "Aktionsplan Evotec 2012" erklärte der Konzern. Im Rahmen des Aktionsplans hat Evotec seit März 2009 deutliche Kostensenkungsmaßnahmen vorgenommen. Diese Maßnahmen schlagen sich nach Aussage des Unternehmens nun in den Ergebnissen des dritten Quartals eindeutig nieder. Den Angaben zufolge sind die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung gegenüber der Vorjahresperiode um 66% und die Vertriebs- und Verwaltungskosten um 13% zurückgegangen.

Die Prognose für das Gesamtjahr bestätigte der Konzern. Der Umsatz soll demnach 2009 auf über 40 Mio EUR steigen, den operativen Verlust des Vorjahres will Evotec vor Wertberichtigungen im Vergleich zu 2008 deutlich reduzieren. Ende September hält das Unternehmen den Angaben zufolge eine starke Liquidität im Konzern von 64 Mio EUR. Im vierten Quartal erwarte der Konzern dank starker Umsatzbeiträge, einschließlich einer Meilensteinzahlung von 2,5 Mio EUR von Boehringer Ingelheim ebenfalls einen positiven Cash-Flow, hieß es. Das Unternehmen bekräftige daher bei gegenüber 2008 unveränderten Wechselkursen seine Liquiditätsprognose für das Gesamtjahr von mehr als 65 Mio EUR. Dies sei eine starke Basis für eine nachhaltige Geschäftsentwicklung, erklärte das Unternehmen.

Webseite: www.evotec.com -Von Heide Oberhauser-Aslan, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29 725 113, heide.oberhauser@dowjones.com DJG/hoa/cbr

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.