Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.03.2016 - 

CeBIT 2016

Ferrari Electronic mit All-IP- und Cloud-Lösungen

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Der deutsche Hersteller von Hard- und Software für Unified Communications, Ferrari Electronics, wird auf der CeBIT in Hannover die speziell für Cloud-Szenarien optimierte OfficeMaster Suite 6 vorstellen.

Vom 14. bis 18. März präsentiert sich Ferrari Electronic gemeinsam mit seinem Partner Allnet auf der CeBIT 2016. Der Messeauftritt steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Cloud- und All-IP-Lösungen. Highlight des Messeauftritts ist laut Ferrari das Major Release der OfficeMaster Suite in der Version 6.0. Pünktlich zur CeBIT starten die UC-Experten außerdem eine Kooperation mit Axis Communications im Bereich Zutrittskontrolle.

Stephan Leschke, Vorstandsvorsitzender Ferrari Electronic, hat einige Neuheiten im CeBIT-Messegepäck.
Stephan Leschke, Vorstandsvorsitzender Ferrari Electronic, hat einige Neuheiten im CeBIT-Messegepäck.
Foto: Ferrari Electronic

Stephan Leschke, Vorstandsvorsitzender Ferrari Electronic, wird neben der OfficeMaster Suite 6.0 noch mehr Neuheiten im Messegepäck nach Hannover haben: "Im Mittelpunkt stehen die cloud-basierten Angebote und die Lösungen für All-IP. Viele Unternehmen befinden sich aktuell am Scheideweg zwischen der alten Technologie und der Zukunft der Kommunikation", erklärt der Vorstand. Man wolle die Kunden auf diesem Weg mit Fachwissen und flexiblen Lösungen begleiten und ihnen helfen, kostenintensive Investitionen in eine neue Infrastruktur zu vermeiden.

Newsletter 'Technologien' bestellen!