Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.05.2008

FMC bestätigt Ausblick 2008 und Mittelfristziele

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Fresenius Medical Care AG & Co KGaA (FMC) hat ihre Kurz- und Mittelfristziele bestätigt. Das Unternehmen rechne für 2008 weiterhin mit einem Umsatz von mehr als 10,4 Mrd USD und einem Jahresüberschuss von 805 Mio bis 825 Mio USD, sagte der Vorstandsvorsitzende Ben J. Lipps am Dienstag auf der Hauptversammlung des Dialysedienstleisters in Frankfurt. Der Verschuldungsgrad soll bis Jahresende auf unter 2,8 gesenkt werden.

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Fresenius Medical Care AG & Co KGaA (FMC) hat ihre Kurz- und Mittelfristziele bestätigt. Das Unternehmen rechne für 2008 weiterhin mit einem Umsatz von mehr als 10,4 Mrd USD und einem Jahresüberschuss von 805 Mio bis 825 Mio USD, sagte der Vorstandsvorsitzende Ben J. Lipps am Dienstag auf der Hauptversammlung des Dialysedienstleisters in Frankfurt. Der Verschuldungsgrad soll bis Jahresende auf unter 2,8 gesenkt werden.

Im abgelaufenen Jahr war der Umsatz um 14% auf 9,720 Mrd USD geklettert. Der Jahresüberschuss hatte um 34% auf 717 Mio USD zugelegt. Der Verschuldungsgrad hatte Ende 2007 bei 2,84 gelegen.

Auch die mittelfristigen Ziele bestätigte der Manager. Danach rechnet der DAX-Konzern mit Sitz in Bad Homburg im Jahr 2010 mit einem Umsatz von mehr als 11,5 Mrd USD und einem jährlichen Wachstum beim Jahresüberschuss von 10% bis 15%.

Zu den Wachstumsperspektiven des Unternehmens verwies Lipps darauf, dass 2010 voraussichtlich zwei Millionen Menschen unter chronischem Nierenversagen leiden werden. "Wir rechnen damit, dass sich die Zahl der Dialysepatienten weltweit durchschnittlich um 5% bis 6% pro Jahr erhöht", sagte Lipps.

FMC behandele heute erst knapp 11% aller Patienten weltweit. "Das bietet uns enorme Wachstumschancen für die Zukunft", fügte er hinzu. "Wir rechnen damit, dass die Zahl der Dialysepatienten weltweit im Jahr 2025 die Vier-Millionen-Marke erreichen wird", erklärte der Vorstandsvorsitzende.

Webseite: http://www.fmc-ag.de -Von Heide Oberhauser-Aslan, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29 725 113, heide.oberhauser@dowjones.com DJG/hoa/brb

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.