Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.08.2008

freenet-HV spricht Vorstand und Aufsichtsrat Vertrauen aus

HAMBURG (Dow Jones)--Die Hauptversammlung (HV) der freenet AG hat den Antrag auf Abberufung des gesamten Aufsichtsrates des Telekomkonzerns abgelehnt und dem Vorstand des TecDAX-Konzern das Vertrauen ausgesprochen. Das sagte Helmut Thoma, der Aufsichtsratsvorsitzende und Versammlungsleiter des Aktionärstreffens am späten Freitagabend nach Auszählung des Abstimmungsergebnisses.

HAMBURG (Dow Jones)--Die Hauptversammlung (HV) der freenet AG hat den Antrag auf Abberufung des gesamten Aufsichtsrates des Telekomkonzerns abgelehnt und dem Vorstand des TecDAX-Konzern das Vertrauen ausgesprochen. Das sagte Helmut Thoma, der Aufsichtsratsvorsitzende und Versammlungsleiter des Aktionärstreffens am späten Freitagabend nach Auszählung des Abstimmungsergebnisses.

Sämtliche Aufsichtsratsmitglieder erhielten rund zwei Drittel der Stimmen. Anwesend waren nach Angaben von Thoma 76,51% des Grundkapitals von freenet.

Diesen Abstimmungen ging ein zähes Ringen voraus. Die Wahlen waren die Folge eines Urteil des Registergerichts Kiel in der vergangenen Woche: Dort konnte sich die MSP Holding mit ihrem Antrag durchsetzen, die Tagesordnung für die HV um mehrere Punkte zu ergänzen. Über die MSP Holding halten United Internet und Drillisch rund 26% an freenet und sind damit größter Anteilseigner des Hamburger Unternehmens.

Erst der Richterspruch gab der MSP Holding die Möglichkeit, die freenet-Aktionäre über den Entzug des Vertrauens gegenüber dem amtierenden freenet-Vorstand sowie über die Abwahl der Aufsichtsratsmitglieder abstimmen zu lassen.

Hintergrund der Streitigkeiten ist die Übernahme von Debitel durch freenet, die die Ziele der freenet-Hauptaktionäre torpedierte. United Internet und Drillisch hatten sich selbst um eine freenet-Übernahme bemüht.

Webseite: http://www.freenet.de - Von Nico Schmidt, Dow Jones Newswires, +49 - (0)69 297 25 102; nico.schmidt@dowjones.com DJG/ncs/ros

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.