Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.01.2009

Fresenius Medical Care kündigt höhere Dividende an

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Dialysedienstleister Fresenius Medical Care (FMC) will die Ausschüttung im laufenden Jahr erhöhen. "Wir erwarten eine weiter steigende Dividende für 2008. Wir hatten ein erfolgreiches Jahr", sagte Vorstandsvorsitzender Ben Lipps der Wirtschaftszeitung "Euro am Sonntag". Es gebe keinen Grund, die Dividendenpolitik zu ändern. Bereits in den vergangenen zehn Jahren hatte FMC die Auszahlung an die Aktionäre jeweils gegenüber dem Vorjahr erhöht.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Dialysedienstleister Fresenius Medical Care (FMC) will die Ausschüttung im laufenden Jahr erhöhen. "Wir erwarten eine weiter steigende Dividende für 2008. Wir hatten ein erfolgreiches Jahr", sagte Vorstandsvorsitzender Ben Lipps der Wirtschaftszeitung "Euro am Sonntag". Es gebe keinen Grund, die Dividendenpolitik zu ändern. Bereits in den vergangenen zehn Jahren hatte FMC die Auszahlung an die Aktionäre jeweils gegenüber dem Vorjahr erhöht.

Die Wachstumsperspektiven sieht das Management auch angesichts der tiefen Wirtschaftskrise im Hauptmarkt USA nicht getrübt. "Ich rechne in den kommenden Jahren trotz des schwierigen ökonomischen Umfelds für Fresenius Medical Care mit einem deutlichen Umsatz- und Ergebniswachstum", sagte Lipps. Bis 2010 wolle man 11,5 Mrd USD Umsatz erreichen, was einem jährlichen Umsatzwachstum von 6% bis 9% entspricht. Das Ergebnis solle jährlich währungsbereinigt mindestens um 10% zulegen. 2008 hat FMC den eigenen Prognosen zufolge 10,4 Mrd USD Umsatz erzielt.

FMC wolle in Deutschland Arbeitsplätze schaffen, sagte der Manager weiter. "Wir werden weiterhin einstellen", sagte Lipps. Statt über Kurzarbeit oder Jobbabbau denkt der Weltmarktführer in der Dialyse über das Tempo seiner Neueinstellungen in Deutschland nach. "Es geht künftig um die Frage, ob wir die Zahl der Jobs mit der gleichen Wachstumsrate erhöhen", sagte Lipps.

Webseite: http://www.finanzen.net

DJG/jhe

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.