Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


17.07.2009

GE verbucht im zweiten Quartal Gewinneinbruch (zwei)

Der GE zuzurechnende Gewinn je Aktie aus fortzuführendem Geschäft betrug 2,9 Mrd USD bzw 0,26 USD je Aktie. Der Umsatz sank um 17% auf 39,1 Mrd USD. Der Umsatzrückgang habe im Rahmen der Erwartungen gelegen, teilte GE mit.

Der GE zuzurechnende Gewinn je Aktie aus fortzuführendem Geschäft betrug 2,9 Mrd USD bzw 0,26 USD je Aktie. Der Umsatz sank um 17% auf 39,1 Mrd USD. Der Umsatzrückgang habe im Rahmen der Erwartungen gelegen, teilte GE mit.

Das Ergebnis des Mischkonzerns litt vor allem unter der Finanzsparte GE Capital Services. Der Gewinn der Finanzsparte fiel um 80% auf 590 Mio (2,9 Mrd) USD. Hauptsächlich wegen der fehlenden Dividende von GE Capital Services sei die Barmittelgenerierung im zweiten Quartal (30. Juni) um 24% gegenüber der Vorjahresperiode auf 7,1 Mrd von 9,3 Mrd USD gesunken.

Der Auftragsbestand für Ausrüstungen und Dienstleistungen sei mit 169 Mrd USD nahezu unverändert. GE reagiere auf die globale Wirtschaftskrise indem sie die Kosten aggressiv kontrolliere und das Working Capital verbessere, sagte GE-CEO Jeff Immelt. Gleichzeitig halte man den Auftragsbestand und konzentriere sich auf das margenstarke Dienstleistungsgeschäft, sagte Immelt. Die Aufträge für margenstarke Dienstleistungen seien um 2% gestiegen, teilte GE mit ohne Details zu nennen.

Webseite: www.ge.com DJG/has/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.