Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.04.2009

General Electric verbucht im 1Q ... (zwei)

17.04.2009
Beim Umsatz hatten von Thomson Reuters befragte Analysten im Konsens mit 39 Mrd USD gerechnet.

Beim Umsatz hatten von Thomson Reuters befragte Analysten im Konsens mit 39 Mrd USD gerechnet.

Schlechter lief es für den Mischkonzern in den ersten drei Monaten wie erwartet in der Finanzsparte GE Capital. Während die Erlöse auf Konzernebene um 9% schrumpften, brachen die Einnahmen in der Finanzsparte um 20% auf 14,4 Mrd USD ein. Noch stärkere Bremsspuren zeigen sich beim Gewinn, der um 58% sank.

Im Industriegeschäft war dagegen trotz des schwierigen Umfelds kein Einbruch zu verzeichnen: hier lief es mit Umsätzen von 24,0 Mrd USD (-1%) fast wie im Vorjahr.

GE-CEO Jeff Immelt erwartet, dass der Mischkonzern kein neues Kapital benötigt. Dies werde der zurzeit von der US-Regierung durchgeführte "Stress-Test" zeigen. Die Ergebnisse der Stress-Tests will die US-Regierung im kommenden Monat vorlegen. In einem schwachen konjunkturellem Umfeld stehe GE gut da und habe einen hohen Auftragsbestand, sagte Immelt.

Im vorbörslichen US-Handel legte die GE-Aktie um 3,5% auf 12,70 USD zu.

Webseite: http://www.ge.com DJG/kla/has Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.