Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.05.2007

GFI Informatique führt keine Gespräche mit Apax oder Fujitsu

PARIS (Dow Jones)--Das französische IT-Unternehmen GFI Informatique SA führt keine Gespräche mit der Beteiligungsfirma Apax Partners oder mit dem japanischen Computerhersteller Fujitsu Ltd. GFI habe die Mittel, um ihre eigene Entwicklung zu finanzieren, sagte der CEO von GFI, Jacques Tordjman, am Dienstag Dow Jones Newswires.

PARIS (Dow Jones)--Das französische IT-Unternehmen GFI Informatique SA führt keine Gespräche mit der Beteiligungsfirma Apax Partners oder mit dem japanischen Computerhersteller Fujitsu Ltd. GFI habe die Mittel, um ihre eigene Entwicklung zu finanzieren, sagte der CEO von GFI, Jacques Tordjman, am Dienstag Dow Jones Newswires.

"Wir haben seit etwa 15 Tagen keinen Kontakt mehr zu Apax Partner gehabt", so Tordjman. Zudem führe sein Unternehmen keine Gespräche mehr mit Fujitsu Services, der europäischen Tochter der japanischen Fujitsu Ltd.

GFI hatte in der vergangenen Woche das Fujitsu-Gebot von 8,50 EUR je Aktie und 3,15 EUR je Optionsschein abgelehnt. "Das Gebot von Fujitsu ist feindlich", sagte Tordjman. Der Board sei mit dem vorgeschlagenen Preis, den "industriellen Konvergenzen" mit Fujitsu oder den von dem japanischen Unternehmen eingeräumten Sozialleistungen unzufrieden.

Die am 2. Mai gemachte Offerte von Fujitsu liegt 16% über dem Schlusskurs der GFI-Aktie vom 27. April. Allerdings ist die Aktie seitdem beträchtlich gestiegen. Bei Börsenschluss notierten die Aktien am Dienstag mit 9,40 EUR, 0,15 EUR oder 1,6% über dem Vortageskurs und um einiges höher als das Fujitsu-Gebot.

Tordjman wollte nicht sagen, welchen Preis er als einen "guten" für GFI-Aktien betrachten würde.

Auch das Investment-Angebot von Apax hatte er für null und nichtig erklärt. Apax hatte gehofft, mittels ihrer Dachgesellschaft Itefin einen Anteil von 27% an GFI zu erhalten. "Wir wissen nicht, was sie antreibt", so der CEO. Am Montag hielt Itefin eigenen Angaben zufolge 522.169 Aktien zu 9,12 EUR oder etwa 2,6% an GFI.

Webseite: http://www.gfi.fr

DJG/DJN/pia/nas

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.