Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.04.2010

Google bietet Nexus One doch nicht über Verizon Wireless an

SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Der US-Internetkonzern Google will sein Smartphone Nexus One nun doch nicht über den Mobilfunkanbieter Verizon Wireless anbieten. In einer im Internet verbreiteten Mitteilung wandte sich die Google Inc am Montag an Verbraucher, die auf das Nexus One bei Verizon warten. Darin werden die Kunden aufgefordert, auf die Webseite des Mobilfunkanbieters zu gehen, auf der sie das Droid Incredible, ein dem Nexus verwandtes Mobiltelefon von der taiwanischen HTC Corp bestellen können.

SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Der US-Internetkonzern Google will sein Smartphone Nexus One nun doch nicht über den Mobilfunkanbieter Verizon Wireless anbieten. In einer im Internet verbreiteten Mitteilung wandte sich die Google Inc am Montag an Verbraucher, die auf das Nexus One bei Verizon warten. Darin werden die Kunden aufgefordert, auf die Webseite des Mobilfunkanbieters zu gehen, auf der sie das Droid Incredible, ein dem Nexus verwandtes Mobiltelefon von der taiwanischen HTC Corp bestellen können.

In Googles Internetshop, in dem Verbraucher das Nexus One kaufen können, gab es zuvor Hinweise, dass das Smartphone ab Frühjahr 2010 für das Netz von Verizon verfügbar sei. Verizon Wireless ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Verizon Communications Inc und der Vodafone Group plc.

Die Ankündigung wurde als Rückschlag für Googles einziges Marken-Telefon gewertet, das nun nicht länger für die mehr als 90 Millionen Kunden von Verizon verfügbar sein wird. Fast zeitgleich kündigte Vodafone an, mit einem Angebot des Nexus One in ihren Filialen sowie auf ihrer Webseite beginnen zu wollen. In Großbritannien erhalten Kunden das Smartphone kostenlos, wenn sie einen Mobilfunkvertrag abschließen.

"Nexus One ist ein Flop. Jeder weiß das jetzt", sagte Colin Gillis von BGC Partners.

Verizon selbst hat sich schnell von der Google-Ankündigung distanziert. "Verizon hat sich nie zur Verfügbarkeit des Produkts in ihrem Netz geäußert", sagte Sprecher Marquett Smith. "Am Anfang hat Google Äußerungen zu ihrem Produkt bei Verizon getätigt. Wir haben dazu nie etwas gesagt." Das Unternehmen sei offen für Gespräche über das Nexus One, fügte Smith hinzu.

Das Nexus One wird in den USA für 529 USD ohne Mobilfunkvertrag verkauft. Kunden können das Smartphone für 179 USD erwerben, falls sie einen zweijährigen Mobilfunkvertrag mit T-Mobile USA abschließen, der US-Mobilfunktochter der Deutschen Telekom AG.

Webseiten: www.google.com www.verizonwireless.com -Von Scott Morrison, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 104, unternehmen.de@dowjones.com (Niraj Sheth und Jessica Vascellar haben zu dem Artikel beigetragen.) DJG/DJN/ebb/has Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.