Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.01.2016 - 

22 Milliarden Dollar Reingewinn

Google macht Milliarden mit Android

Ein Gerichtsstreit zwischen Google und Oracle enthüllt brisante Daten, die der Suchmaschinenriese der Öffentlichkeit bislang vorenthalten hat. Dabei kommt ans Licht, wie viel Geld Google mit seinem Betriebssystem Android verdient. Überraschend: Sogar Apple verdient gut an Google-Diensten.
Google verdient im Schnitt 2,2 Milliarden Dollar pro Jahr mit Android.
Google verdient im Schnitt 2,2 Milliarden Dollar pro Jahr mit Android.
Foto: Google

Der Streit zwischen Google und Oracle schwelt schon länger: Es geht hierbei um den Vorwurf, dass Google die Java-Technologie von Oracle verwendet, ohne Lizenzkosten dafür zu zahlen. Um eine mögliche Schadenssumme zu bestimmen, ist es notwendig zu wissen, welche Einkünfte Google mit dem Android-Betriebssystem tatsächlich erzielt. Zu solchen Zahlen wurde in der Vergangenheit vehement geschwiegen. Nun hat es einer der Oracle-Anwälte allerdings mit der Geheimhaltung nicht ganz so ernst genommen und Googles Einkünfte mit Android offen gelegt, wie Bloomberg berichtet.

Demnach hat Android seit dem Start bislang 31 Milliarden US-Dollar an Einkünften erzielt, der Reingewinn liegt bei immer noch stolzen 22 Milliarden Dollar. Rechnet man das herunter auf die Zeit seit dem Kauf von Android im Jahr 2005, sind das im Schnitt 2,2 Milliarden Dollar an Gewinn pro Jahr durch das System. Angesichts der Dominanz, die Android in den vergangenen Jahren auf dem Markt erreicht hat, wird der Löwenanteil aber erst in dieser Zeit geflossen sein und die Kurve entsprechend steil nach oben zeigen.

Apple verdient kräftig mit

Es verdient allerdings nicht nur Google gut mit Smartphones. Wie Bloomberg berichtet, geht aus den Daten hervor, dass im Jahr 2014 eine Milliarde Dollar von Google an Apple geflossen ist. Der Zweck der Zahlung: Auf den iPhones sollte die Google-Suche vorinstalliert bleiben, im Gegenzug wird Apple prozentual an den Werbeerlösen, die die Apple-Handys generieren, beteiligt. Diese Zahlen wurden in der Vergangenheit ebenfalls nie genannt, hier herrscht Stillschweigen bei den beteiligten Firmen. Auch jetzt nach der Offenlegung verweigern sowohl Apple als auch Google jeglichen Kommentar zu dem milliardenschweren Deal.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!