Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.06.2009

Grenzebach will bei Kuka nicht auf über 30% aufstocken

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Kuka-Großaktionär Grenzebach will seinen Anteil an dem Industrieroboter- und Anlagenbauer Kuka nicht über die Marke von 30% ausweiten. "Wir planen auch weiterhin nicht, bei Kuka über die Schwelle von 30% aufzustocken", sagte eine Sprecherin des Familienunternehmens aus dem 40 Kilometer nördlich von Augsburg gelegenen Hamlar am Dienstag auf Anfrage von Dow Jones Newswires. Bei Überschreitung dieser Grenze würde nach deutschem Recht ein Pflichtübernahmeangebot an die Kuka-Aktionäre fällig.

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Kuka-Großaktionär Grenzebach will seinen Anteil an dem Industrieroboter- und Anlagenbauer Kuka nicht über die Marke von 30% ausweiten. "Wir planen auch weiterhin nicht, bei Kuka über die Schwelle von 30% aufzustocken", sagte eine Sprecherin des Familienunternehmens aus dem 40 Kilometer nördlich von Augsburg gelegenen Hamlar am Dienstag auf Anfrage von Dow Jones Newswires. Bei Überschreitung dieser Grenze würde nach deutschem Recht ein Pflichtübernahmeangebot an die Kuka-Aktionäre fällig.

Am Vorabend hatte die Grenzebach Maschinenbau GmbH mitgeteilt, den Kuka-Anteil auf 29,22% und damit über die bisher anvisierte Sperrminorität von 25,01% hinaus aufgestockt zu haben. Kuka erklärte daraufhin am Dienstagmorgen, die Anteilsaufstockung sei als Vertrauensbeweis für das Potential und die Qualität des Unternehmens sowie für die Attraktivität der Aktie zu werten. "Unsere Häuser ergänzen sich in ihrem Leistungsspektrum und ihrer Unternehmenskultur hervorragend. Wir sehen der Zusammenarbeit positiv entgegen".

Überrascht von der Aufstockung zeigte sich der MDAX-Konzern nicht. Schließlich habe Grenzebach in den vergangenen Monaten mehrmals angekündigt, den Anteil über die Sperrminorität erhöhen zu wollen, ohne eine Beteiligung von 30% oder mehr zu planen.

Webseiten: http://www.grenzebach.de http://www.kuka.de - Von Nico Schmidt Dow Jones Newswires, +49 - (0)69 297 25 114; nico.schmidt@dowjones.com DJG/ncs/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.