Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

HeidelDruck sieht mittelfristig keine Trendwende in Druckindustrie

30.10.2008
HEIDELBERG (Dow Jones)--Die Heidelberger Druckmaschinen AG rechnet mittelfristig nicht mit einer Trendwende in der zuletzt schwächelnden Druckindustrie. Das sagte der Vorstandsvorsitzende des MDAX-Konzerns, Bernhard Schreier, am Donnerstagnachmittag während einer Telefonkonferenz. Kurz zuvor hatte das Unternehmen eine Ausweitung ihres Restrukturierungsprogramms angekündigt.

HEIDELBERG (Dow Jones)--Die Heidelberger Druckmaschinen AG rechnet mittelfristig nicht mit einer Trendwende in der zuletzt schwächelnden Druckindustrie. Das sagte der Vorstandsvorsitzende des MDAX-Konzerns, Bernhard Schreier, am Donnerstagnachmittag während einer Telefonkonferenz. Kurz zuvor hatte das Unternehmen eine Ausweitung ihres Restrukturierungsprogramms angekündigt.

Schreier verwies zur Begründung auf die erwartete Konjunkturabkühlung und mögliche Rezession. Derzeit zeige sich deutlich, wie sehr die Druckindustrie an der Geschäftsentwicklung der Printmedien hänge. Im Ende September zu Ende gegangenen zweiten Quartal lag der Auftragseingang bei Heidelberger Druck laut Schreier etwa 25% unter dem Vorjahreswert. Im Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen einen Auftragseingang von 932 Mio EUR ausgewiesen. Anfang Oktober hatte Heidelberger Druck bereits mitgeteilt, dass der Umsatz im zweiten Quartal bei 800 Mio bis 820 Mio EUR und damit rund 10% unter dem Vorjahr liegen wird. Das Unternehmen will seine endgültigen Zweitquartalszahlen am 6. November vorlegen.

Webseite: http://www.heidelberg.com - Von Alexander Becker, Dow Jones Newswires, +49 (0)89 5521 40 30 industry.de@dowjones.com DJG/abe/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.