Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.08.2010

HP legt Betrugs- und Bestechungsvorwürfe mit Bußgeldzahlung bei

WASHINGTON (Dow Jones)--Die Hewlett-Packard Co (HP) legt mit der Zahlung eines Bußgeldes Bestechungs- und Betrugsvorwürfe des US-Finanzministeriums bei. Im Rahmen des bereits Anfang August angekündigten Vergleichs werde der Computerkonzern aus Palo Alto 55 Mio USD zahlen, teilte das Ministerium am Montag mit.

WASHINGTON (Dow Jones)--Die Hewlett-Packard Co (HP) legt mit der Zahlung eines Bußgeldes Bestechungs- und Betrugsvorwürfe des US-Finanzministeriums bei. Im Rahmen des bereits Anfang August angekündigten Vergleichs werde der Computerkonzern aus Palo Alto 55 Mio USD zahlen, teilte das Ministerium am Montag mit.

Laut den Vorwürfen soll HP Provisionsleistungen an Systemintegratoren dafür gezahlt haben, dass sie Bundesbehörden den Kauf von HP-Produkten empfahlen. Zudem soll ein Vertrag aus dem Jahr 2002 mit der US-General Services Administration, einer Regierungsbehörde zur Unterstützung und Verwaltung der verschiedenen Bundesbehörden, fehlerhaft gepreist worden sein. HP habe in den Vertragsverhandlungen unvollständige Informationen vorgelegt, so das Ministerium.

Das US-Unternehmen hatte Anfang des Monats eine Sonderbelastung im dritten Quartal durch den Vergleich angekündigt. Der Gewinn im Quartal werde um etwa 0,02 USD je Aktie geschmälert. HP wies jedoch weiterhin den Vorwurf jeglichen illegalen Handelns zurück. Die Einigung mit dem Ministerium sei im besten Interesse der Aktionäre, um den Fall beizulegen und weiterzugehen.

Webseite: www.hp.com - Von Brent Kendall, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725 104, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/sha/kla

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.