Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.10.2006

IBM bohrt Power6-Chip auf

Der Power-Chip von IBM ist eine Versicherung in Sachen Server - ob nun Unix- oder Midrange-Server und demnächst auch Mainframes gemeint sind. Insofern ist es ein elementares Interesse Big Blues, den Chip konkurrenzfähig zu halten. Selbst Rückschläge nimmt IBM in Kauf: Der jetzt auf dem "Fall Processor Forum" im kalifornischen San José vorgestellte Power6-Chip sollte schon seit diesem Jahr marktreif sein. Doch diese Roadmap konnte IBM nicht einhalten; offensichtlich gab es Schwierigkeiten beim Design und bei der immer wichtiger werdenden Reduktion der Wattleistung. Immerhin erklärte der IT-Riese, dass die Auslieferung gegen Mitte des nächsten Jahres erfolgen wird.

Was die Leistungsdaten betrifft, gab IBM bekannt, dass der Power6-Chip mit Taktraten von bis zu 5,0 GHz brillieren werde - womit die Konkurrenten deutlich übertroffen und das Doppelte der Leistung des aktuellen Power5+-Chips erreicht wird. Trotz der hohen Taktrate werde der Zwei-Kerne-Chip, der im 65-Nanometer-Verfahren gefertigt wird und auf dessen Fläche von 340 Quadratmillimetern 750 Millionen Transistoren untergebracht werden konnten, nicht mehr Strom verbrauchen als der Power5, kündigte IBM an.

Ein neuartiges Power-Management-Verfahren, "PowerExecutive" genannt, werde für eine dynamische Regulation des Energiebedarfs während des Betriebs sorgen. Ferner reguliere ein statisches Management den Stromverbrauch während der Stand-by-Zeiten. Der Power6 wird in Servern mit zwei bis 64 Prozessoren zum Einsatz kommen.

Mehr zum Power6 lesen Sie auf www.tecchannel.de/450386.

Wolfgang Leierseder