Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.11.2008

Indische Airlines leiden unter Branchen- und Finanzkrise

NEW DELHI (Dow Jones)--Die Probleme der Luftfahrtbranche und die Finanzkrise wirken sich auch auf die indischen Airlines immer stärker aus. Während die Fluggesellschaft Paramount Airways am Donnerstag mitteilte, den Kauf von 15 Flugzeugen im Wert von bis zu 1,5 Mrd USD ausgesetzt zu haben, hat die Air India am Berichtstag ihren für Anfang 2009 geplanten Börsengang abgesagt.

NEW DELHI (Dow Jones)--Die Probleme der Luftfahrtbranche und die Finanzkrise wirken sich auch auf die indischen Airlines immer stärker aus. Während die Fluggesellschaft Paramount Airways am Donnerstag mitteilte, den Kauf von 15 Flugzeugen im Wert von bis zu 1,5 Mrd USD ausgesetzt zu haben, hat die Air India am Berichtstag ihren für Anfang 2009 geplanten Börsengang abgesagt.

Ein Paramount-Airways-Verantwortlicher sagte, dass die Gespräche mit den Flugzeugherstellern Boeing und Airbus weiterliefen. "Eine Auftragserteilung sollte bis März 2009 erfolgen".

Air India verwies bei der Begründung für den verschobenen IPO auf die Verwerfungen an den Kapitalmärkten und die zuletzt gesunkene Flugnachfrage. "Wir müssen unsere Bilanz stärken", sagte ein ranghoher verantwortlicher der Fluggesellschaft. Der Cashflow müsse steigen, bevor Air India den Gang an die Börse antreten könne.

Webseiten: http://www.paramountairways.com http://www.airindia.com DJG/DJN/ncs/brb

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.