Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.07.2008

Infineon strukturiert Kerngeschäft mit Logikchips um

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Infineon Technologies AG will ihr Kerngeschäft mit Logikchips künftig neu aufstellen. Statt der bisherigen zwei Geschäftsbereiche Automobil-, Industrieelektronik und Multimarket (AIM) sowie Communications Solutions (Com) werde es künftig fünf Divisionen geben, kündigte der neue Vorstandssprecher Peter Bauer am Mittwoch in München. Das Logikchip-Geschäft soll in die Bereiche Automobil, Industrielektronik, Security, Wireline und Wireless unterteilt werden.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Infineon Technologies AG will ihr Kerngeschäft mit Logikchips künftig neu aufstellen. Statt der bisherigen zwei Geschäftsbereiche Automobil-, Industrieelektronik und Multimarket (AIM) sowie Communications Solutions (Com) werde es künftig fünf Divisionen geben, kündigte der neue Vorstandssprecher Peter Bauer am Mittwoch in München. Das Logikchip-Geschäft soll in die Bereiche Automobil, Industrielektronik, Security, Wireline und Wireless unterteilt werden.

Entsprechend werden sich auch die Zuständigkeiten im Vorstand ändern. So werden die Leiter der Divisionen direkt an Bauer berichten. Der bisher für das Com-Geschäft verantwortliche Vorstand Hermann Eul werde Vertrieb, Marketing und Entwicklung verantworten, Reinhard Ploss werde für Fertigung und Logistik verantwortlich bleiben. Mit der neuen Struktur und der damit verbundenen stärkeren Orientierung an den Zielkundenmärkten soll die Entscheidungsgeschwindigkeit in den einzelnen Geschäftsfeldern erhöht werden, so Bauer.

Die Umstrukturierung erfolge im Rahmen des im Mai angekündigten Effizienzsteigerungsprogramms "IFX 10-Plus". Im kommenden Geschäftsjahr 2008/09 will das Unternehmen damit zusätzlich Kosten in dreistelliger Mio-EUR-Höhe einsparen, bekräftigte Bauer frühere Aussagen. Die konkreten Maßnahmen seien noch nicht alle ausgearbeitet, würden aber mit der Vorlage der Drittquartalszahlen Ende Juli präsentiert.

Bauer hatte seinen Posten als Vorstandssprecher Anfang Juni angetreten, nachdem sein Vorgänger Wolfgang Ziebart "wegen unterschiedlicher Auffassungen über die zukünftige strategische Ausrichtung des Unternehmens" seinen vorzeitigen Rückzug angetreten hatte. Bauer hatte zuvor die AIM-Sparte geleitet und war bereits Mitglied des Infineon-Vorstands.

DJG/abe/nas

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.