Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.07.2010

Insolvenzverfahren über das Vermögen der PrimaCom AG ist eröffnet

(Wiederholung)

(Wiederholung)

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der deutsche Kabelnetzbetreiber PrimaCom geht einen weiteren Schritt in seiner anhaltenden Finanzkrise. Am Montagmorgen wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der PrimaCom AG eröffnet, wie Insolvenzverwalter und PrimaCom-Vorstand am Montag gemeinsam mitteilten. Zum Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Hartwig Albers bestellt, er war seit Mitte Juni bereits vorläufiger Insolvenzverwalter.

Mitte Juni hatte der Kabelnetzbetreiber angekündigt, er werde aufgrund finanzieller Probleme einen Insolvenzantrag stellen müssen. Die Kreditgeber hatten einen Kompromissvorschlag der Hauptgesellschafter zum Erhalt der PrimaCom AG zurückgewiesen. Danach wollten die Hauptgesellschafter nicht weiter verhandeln. Beim Hauptgesellschafter handelt es sich um das Investmentunternehmen Escaline bzw. den darin engagierten Finanzinvestor Scott Lanphere. Bei einer Insolvenz der PrimaCom AG werden diese nun leer ausgehen.

Die Kreditgeber hatten bereits angekündigt, am 5. Juli mit dem Verkauf des Kabelnetzes zu beginnen, das in der PrimaCom GmbH angesiedelt ist. Damit wollen sie ihre Forderungen zurückbekommen. Die Gesamtverschuldung des Unternehmens liegt bei rund 340 Mio EUR, wie Dow Jones Newswires berichtet hatte. Der zu erwartende Preis bei der Zerschlagung der PrimaCom ist beträchtlich. Die Investmentbank Rothschild hatte den Unternehmenswert kürzlich auf rund 300 Mio EUR beziffert, wie diese Nachrichtenagentur bereits berichtete.

Webseite: www.primacom.de -Von Matthias Karpstein, Dow Jones Newswires, +49 89 55214030, matthias.karpstein@dowjones.com DJG/mak/cbr

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.